Bochum

Nehmt das, ihr Ostereier-Plünderer! 700 Kilo Eier gespendet und im Bochumer Stadtpark versteckt

Verspätet dürfen Bochumer Kinder noch einmal auf Eiersuche gehen.
Verspätet dürfen Bochumer Kinder noch einmal auf Eiersuche gehen.
Foto: Ingo Otto

Bochum. Es gibt nichts Schlimmeres als traurige Kinderaugen. Und davon gab es am Ostersonntag in Bochum viele. Denn einige Raffkes hatten eine schöne Aktion der Stadt versaut.

5000 Ostereier waren im Stadtpark versteckt worden, ab 8 Uhr waren alle Kinder herzlich eingeladen, auf die Suche zu gehen.

Plünderer schleppten säckeweise Ostereier davon

Stattdessen machten sich aber einige Gierlappen bereits im Morgengrauen auf den Weg und schleppten fast alle Eier säckeweise aus dem Park.

Die Tränen sind inzwischen getrocknet und nun soll es wieder Kinderlachen geben. Deshalb wird jetzt zum Gegenschlag gegen die Ostereier-Plünderer ausgeholt.

Ruhr Park und Radio Bochum verstecken 700 Kilo Ostereier

Für den kommenden Sonntag (23. April, ab 9 Uhr) hat der Ruhr Park weitere 5000 Ostereier gespendet. Die werden, wie schon am Ostersonntag, im Stadtpark versteckt.

Und als wäre das nicht schon genug, hat auch Radio Bochum Oster-Schnuckerkram gesammelt und versteckte bereits am Donnerstagmorgen weitere 400 Kilogramm Süßigkeiten im Park.

Das macht insgesamt rund 700 Kilo Suchmaterial. Nehmt das, ihr Ostereier-Plünderer!

Auch spannend:

Unbekannter zündet Bochumer Kindergarten an

War es Brandstiftung? Holzschuppen in Herne brennt lichterloh

Bochumer (18) wird plötzlich von drei Männer umringt - sie bedrohen ihn mit einem Messer und durchsuchen ihn

EURE FAVORITEN