Herne

Nach Mord am kleinen Jaden (9): Marcel H. legte kilometerlange Strecken in Herne zurück

Beschreibung anzeigen
  • Donnerstagabend wurde Marcel H. festgenommen. Er hatte sich in einem Imbiss gestellt
  • Er gab der Polizei den Hinweis auf eine brennende Wohnung in der Sedanstraße, dort wurde eine Leiche gefunden
  • Nach dem Mord an Jaden legte der mutmaßliche Täter als kilometerlange Strecken in Herne zurück

Herne atmet auf: Der mutmaßliche Mörder Marcel H. ist endlich gefasst. Vier Tage lang hat er für Angst und Schrecken gesorgt.

Doch wo war Marcel H. währen der ganzen Zeit?

„Ich bin es. Erkennen Sie mich nicht?“

Über 1.400 Hinweise hat die Polizei erhalten. Die Fahndungen liefen bundesweit. Zeugen wollten ihn in Dinslaken gesehen haben, aber auch in Duisburg, Gelsenkirchen, Mönchengladbach und an anderen Orten.

Wahrscheinlich aber war er die ganze Zeit über in Herne. Zeugen hatten sich am Mittwoch bei der Polizei gemeldet. Angeblich war H. in der Gneisenaustraße gesichtet worden.

Die Polizei hatte diesen Hinweis offenbar sehr ernst genommen. Am Abend gab es einen großen Einsatz, die Beamten durchsuchten viele Häuser und Keller. „In jedem Hinterhof waren gefühlt zehn Polizisten“, erzählt ein Anwohner.

Zuletzt hat sich H. vor seiner Festnahme in einer Wohnung an der Sedanstraße aufgehalten - gut dreieinhalb Kilometer von der Gneisenaustraße entfernt.

Fünf Kilometer vom Tatort entfernt

Seine Wohnung in der Fleithestraße liegt von hier nochmal gut fünf Kilometer entfernt.

Wenn sich alle Informationen bewahrheiten, ist Marcel H. nach dem Mord am kleinen Jaden mindestens fünf bis zehn Kilometer durch Herne gegangen oder gefahren. Offenbar unbehelligt.

Mehr zum Thema:

Marcel Heße wohl schon in der Nacht befragt ++ Polizei befürchtet weitere Opfer - Ermittlungen werden intensiviert

Heße endlich hinter Gittern: So reagieren die Eltern von Jaden (†9) auf die Festnahme

Nach der Festnahme von Marcel Heße: Was wir wissen - und was nicht

 
 

EURE FAVORITEN

Richter erläutert Sami A.-Urteil

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.
Do, 16.08.2018, 15.38 Uhr

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.

Beschreibung anzeigen