Bochum

Nach Messerstecherei in Bochum: Zwei Männer in Lebensgefahr – 10 Personen (!) festgenommen

Nach einer Messerstecherei in Bochum, bei der zwei Menschen lebensgefährlich verletzt wurden, hat die Polizei zehn Personen festgenommen.
Nach einer Messerstecherei in Bochum, bei der zwei Menschen lebensgefährlich verletzt wurden, hat die Polizei zehn Personen festgenommen.
Foto: Thomas Weber

Bochum. Neue Erkenntnisse zur Messerstecherei in Bochum: Wie die Polizei am Freitag verkündete, sind zehn Beteiligte festgenommen worden. Die genauen Hintergründe der Tat bleiben jedoch weiterhin unklar.

Zwei Bochumer (29 und 33 Jahre) schweben immer noch in Lebensgefahr.

Messerstecherei in Bochum: Was war passiert?

Die Polizei spricht von einer „komplexen Situation“ die sich Mittwochnacht gegen 2.05 Uhr in den Bochumer Stadtteilen Stahlhausen und Hamme ereignet hat.

So viel ist bisher bekannt: Zwei größere Personengruppen gehen im Bereich An der Maarbrücke Ecke Gahlensche Straße aufeinander los, darunter auch Frauen. Bei der Messerstecherei werden mehrere Personen durch Stiche teils schwer verletzt. Wie viele Menschen tatsächlich beteiligt waren, ist auch am Freitag nicht bekannt.

Ein 29-jähriger Bochumer und ein 33-jähriger Bochumer erleiden lebensbedrohliche Stichverletzungen. Erst zahlreiche Polizeikräfte können die Situation beruhigen.

------------------------------------

• Mehr Meldungen aus Bochum:

Bochum: Mann geht durch Botanischen Garten – irre, wer ihm dort begegnet

Bochumer beklagen Hunderte tote Hummeln – das steckt hinter dem mysteriösen Massensterben

• Top-News des Tages:

„Hartz 4“-Vater hat 4 Kinder: Was er mit seiner schwangeren Frau tut, ist nur scheußlich

dm: DIESES Produkt sorgt für Hysterie bei den Kunden

-------------------------------------

Messerstecherei in Bochum: Beteiligte machen widersprüchliche Angaben

„Aktuell laufen Vernehmungen und Befragungen“, erklärte Marco Bischoff, Sprecher bei der Polizei Bochum, am Donnerstag. Die Aussagen seien bisher äußerst wiedersprüchlich. „Wir müssen erstmal Struktur in die Sache bringen“, erklärt er weiter.

Die Festnahme der zehn Beteiligten dauert erst einmal an, bis die Staatsanwaltschaft entschieden hat, ob eine weitere Haft beantragt wird. Doch bis dahin haben die Ermittler noch einiges zu tun. Denn die Hintergründe der Tat sind bisher völlig unklar.

Das Polizeipräsidium Bochum hat eine Mordkommission eingerichtet. (mb)

 
 

EURE FAVORITEN