Herne

Nach Drohungen - Polizeischutz für die Eltern von Marcel H.

Leiter der Mordkommission: „So einen Mordfall habe ich noch nicht erlebt."

Im Interview erklärt Klaus-Peter Lipphaus, Leiter der Mordkommission, warum es so schwer gewesen ist, Marcel H. zu finden.
Fr, 10.03.2017, 19.13 Uhr

Im Interview erklärt Klaus-Peter Lipphaus, Leiter der Mordkommission, warum es so schwer gewesen ist, Marcel H. zu finden.

Beschreibung anzeigen
  • Der mutmaßliche Doppelmörder Marcel H. sitzt in Untersuchungshaft
  • Sein Fall hat das Ruhrgebiet schockiert
  • Seine Eltern bekamen viele Drohungen

Herne. Seit er sich der Polizei gestellt hat, sitzt der Doppelmörder Marcel H. in Untersuchungshaft. Der Fall des 19-Jährigen hat Herne und das Ruhrgebiet schockiert. Nun hat er auch Konsequenzen für die Eltern von Marcel H.

Sie stehen laut einem Bericht von „Bild am Sonntag“ jetzt unter Polizeischutz. Demnach gab es mehrere Drohungen gegen die Mutter von Marcel H. und ihren Lebensgefährten.

Marcel H. droht die höchste Jugendstrafe der Geschichte

Die Polizei holte sie laut dem Bericht aus ihrer Wohnung in Gelsenkirchen-Schalke und brachte sie in ein Hotel. Bestätigen wollte die Polizei das bisher nicht.

Marcel H. ist derweil in Einzelhaft. In welcher JVA er sitzt, teilt das Justizministerium nicht mit. „Wir wollen auch einen Medienauflauf vor dem Gefängnis vermeiden. Bei den Gefangenen spricht sich aber meistens schnell rum, wer da neu in die Haft gekommen ist“, sagt Detlef Feige, Pressesprecher des Justizministeriums, gegenüber DER WESTEN. Marcel H. droht die höchste Jugendstrafe, die es je gab.

(fel)

Weitere Themen:

Trauerfeier in Herne: „Die schwarze Bürde bleibt“ - Hunderte Menschen vor der Kirche, darunter viele Bandidos

Marcel H. könnte zur höchsten Jugendstrafe verurteilt werden, die es je gab

Doppelmord von Herne: Freundin will Mutter von Christopher W. (†22) helfen - doch auf Facebook wird sie dafür angegriffen

EURE FAVORITEN