Herne

Mutmaßlicher Kindermörder von Herne (19) auf der Flucht – er deutete weiteren Mord an

Herne: Geschockte Nachbarn schildern Tatnacht

In der Fleithestraße in Herne wurde ein neunjähriger Junge brutal getötet. Die Nachbarn zeigen sich am Tag nach der Tat geschockt.

In der Fleithestraße in Herne wurde ein neunjähriger Junge brutal getötet. Die Nachbarn zeigen sich am Tag nach der Tat geschockt.

Beschreibung anzeigen

Herne unter Schock. Ein neun Jahre altes Kind wurde in einem Keller erstochen.

Möglicherweise plante der 19-Jährige einen weiteren Mord. Das deutete er in einem Chatprotokoll an, dass DER WESTEN vorliegt. Die Polizei bestätigte die Echtheit des Chats. Es tauchte zunächst im Darknet auf.

Polizei fahndet nach mutmaßlichem Mörder

Die Polizei fahndet mit Hochdruck nach dem jungen Mann. Auch die Bereitschaftspolizei ist im Einsatz.

Kind in Herner Keller erstochen

Am Montagabend wurde in Herne ein neunjähriges Kind getötet. Dringend tatverdächtig ist ein 19-jähriger Mann, der in der Nachbarschaft wohnt.
Kind in Herner Keller erstochen

Laut Polizei hat der 19-Jährige sein Opfer am Donnerstagabend mit einem Messer erstochen. Seitdem ist er auf der Flucht.

Weitere Themen:

„Sie rief immer wieder 'Mein Junge, mein Junge'“ - geschockte Nachbarin schildert Tatnacht von Herne

Krankes Selfie nach der Tat: Der grausige Chat des mutmaßlichen Kindermörders

Nach dem grausamen Tod eines Jungen (9) - was wir bisher über den mutmaßlichen Täter Marcel Heße (19) wissen - und was nicht

 
 

EURE FAVORITEN