Musikschule Bochum lehrt das Spiel der türkischen Laute Baglama

Daniel Hadrys
Die Musikschule Bochum hat ihr Angebot um das türkische Saiteninstrument Baglama erweitert. Rund 30 Personen haben sich bereits für einen Kurs eingeschrieben. Schon seit drei Jahren wird das Baglama-Spiel in den Grundschulen der Stadt angeboten.

Bochum. Sobald die ersten Töne der Baglama erklingen, entstehen vor dem inneren Auge des Hörers in synästhetischer Verzauberung orientalische Bilder. Die Baglama ist eine Langhalslaute, ein Saiteninstrument, das in allen Bereichen der türkischen Musik zur Liedbegleitung oder rein instrumental verwendet wird. Der Musikschullehrer Tugrul Türken bietet seit Dezember des vergangenen Jahres Einzel- und Gruppenunterricht für das Instrument an der Musikschule an.

Bei Menschen mit türkischen Wurzeln sehr beliebt

Die Baglama sei bei den in Bochum beheimateten Menschen mit türkischen Wurzeln sehr beliebt, weiß Amtsleiter Norbert Koop. „Daher haben wir uns entschlossen, sie in das Schulprogramm aufzunehmen.“ Rund 30 Personen haben sich bereits für einen Kurs eingeschrieben.

„Die Musikschule hat die Aufgabe, für alle ein kulturelles Angebot bereitzustellen“, erklärt Koop. „Wir möchten einen Kulturmix anbieten und ihn fördern, den klassischen Kanon aufbrechen und für Neues öffnen.“

Im Weltmusik-Ensemble bekommen die Schüler außerdem die Möglichkeit, die klangliche Bandbreite des Instrumentes im Zusammenspiel mit anderen Musikern auszuprobieren. Das Ensemble unter der Leitung von Geigenlehrer Rainer Buschmann ist offen für neue Mitglieder, die sich mit ihren persönlichen musikalischen Einflüssen einbringen möchten. „Bei uns geht es vor allem um das Improvisieren und um Rhythmustraining, denn die Weltmusik lebt vom Rhythmus“, beschreibt Buschmann. Die Gruppe ist mit persischen, türkischen und deutschen Mitgliedern im Alter von 17 bis 66 Jahren sowohl interkulturell als auch generationsübergreifend.

Baglama-Spiel wird auch in den Grundschulen angeboten

2006 erhielten einige Musikschüler während des Projekts „Baglama für alle“ den ersten Unterricht in Bochum, jedoch nur für eine kurze Zeit. Seit 2008 wird im Rahmen des Programms „Jedem Kind ein Instrument“ das Baglama-Spiel auch in den Grundschulen der Stadt angeboten. 15 Kinder entschieden sich bisher für die türkische Laute.