Bochum

Schüler in Bochum nach Messerangriff verletzt - zehn Jugendliche festgenommen

Polizisten haben mehr als zehn Jugendliche in Gewahrsam genommen. (Symbolbild)
Polizisten haben mehr als zehn Jugendliche in Gewahrsam genommen. (Symbolbild)
Foto: Getty Images/Symbolbild

Bochum. Am Freitagmorgen kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen 20 bis 25 Jugendlichen in Bochum-Hamme, bei der auch ein Messer zum Einsatz kam.

Gegen 8.20 Uhr wurde die Polizei zur Schmechtingwiese, in der Nähe der Heinrich-Böll-Gesamtschule, gerufen - dort griffen die Beamten noch einige Jugendliche im Zuge der Fahndungsmaßnahmen auf.

Junge kam mit Stichverletzung zur Schule

Kurz darauf meldete sich ein Lehrer der Heinrich-Böll-Gesamtschule, da ein 15-Jähriger Schüler mit einer Stichverletzung zur Schule kam. Diese hat er sich zuvor wahrscheinlich im Streit auf der Schmechtingswiese zugezogen.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Immer mehr Messer-Angriffe an Schulen: Schulleiter aus Lünen warnt Eltern

Nahe A40 in Bochum: Schwer verletzter Mann mit Stichverletzung entdeckt

• Top-News des Tages:

Großeinsatz in Essener Innenstadt: Libanesische Familien gehen in Essen mit Waffen aufeinander los

Schalke-Spieler Leon Goretzka über Wechsel zu Bayern München: „Ich musste raus aus meiner Komfortzone“

-------------------------------------

Der Jugendliche wurde stationär ins Krankenhaus eingeliefert. Mehr als zehn Jugendliche befinden sich noch in Polizeigewahrsam. (jgi)

 
 

EURE FAVORITEN