Marktplatz

Praxis nach Brand renoviert

Knapp dreieinhalb Monate nach einem Brand kehrt Physiotherapeut Sohrab Papahn in seine renovierten Praxis-Räume zurück. Er eröffnet sie am Samstag, 4. Juli, von 11 bis 16 Uhr an der Wittener Straße 102 mit Gästen, Mitarbeitern und Patienten, denen Papahn ausdrücklich für „Unterstützung, Loyalität und ihre Geduld“ dankt. Neben Informationen rund um das Thema Physiotherapie soll es auch ein Gewinnspiel geben. In der Praxis hatte es Ende März über Nacht gebrannt. Ursache war laut Polizeiangaben ein technischer Defekt. Auf dem Schaden, den Papahn auf 50 000 bis 70 000 Euro geschätzt hat, bleibt er mangels entsprechender Versicherung sitzen. Für die Dauer der Renovierung war er in einer nicht mehr genutzten Praxis untergekommen.

G Data analysiert Angriff

Nach Analysen der Bochumer G-Data haben Angreifer die Standfestigkeit des Netzwerkes des Deutschen Bundestags getestet. Noch sei unklar, ob es sich um einen neuen kriminellen Angriff oder um eine Fortführung der Ende Mai bekannt gewordenen Attacken handelt. Die G-Data-Analysen zeigten, dass neue Varianten des Online-Banking-Trojaners Swatbanker eingesetzt wurden. Nicht auszuschließen sei, dass dieser Angriff die im Deutschen Bundestag eingesetzte Virenschutzlösung erneut überwunden hat. „Nach ersten Analysen gehen wir von einem kriminell motivierten Angriff aus. Es könnte sich aber auch um eine Erweiterung des bestehenden Angriffs handeln, der sich als eCrime-Trittbrettfahrer tarnt“, sagt Ralf Benzmüller, Leiter der „Security-Labs“.

Commerzbank im Wandel

Neu strukturiert hat die Commerzbank ihre Marktregion. Sie umfasst nun die vier Städte Bochum, Gelsenkirchen, Herne und Recklinghausen und wird außerdem von einem neuen Führungsteam geleitet. Anja Rutkat verantwortet die Beratung von Privat- und Geschäftskunden in 22 Filialen, davon sechs in Bochum. Niederlassungsleiter Jens Koschik führt die Mittelstandsbank in Essen, Bochum, Gelsenkirchen und Oberhausen, in der Unternehmen mit einem Jahresumsatz von 2,5 Millionen Euro an betreut werden.

Neuer AGV-Vorstand

Einen neuen Vorstand hat der Arbeitgeberverband der Eisen- und Metallindustrie für Bochum und Umgebung gewählt. Vorsitzender bleibt Friedrich Wilhelm Wengeler (Wengeler & Kalthoff Hammerwerke, Hattingen). Auch seine Stellvertreter Rüdiger Oostenryck (Bochumer Eisenhütte Heintzmann) und Dirk Linnepe (Breuer-Motoren, Bochum) sowie die übrigen Vorstandsmitglieder Dirk Böttcher (Rheinzink, Datteln), Dr. Andreas Boehme (Vulkan Kupplungs- und Getriebewerke, Herne) und Dirk W. Erlhöfer (AGV-Geschäftsführer) wurden bestätigt. Neu gewählt wurde Christian Vogelsang (Vogelsang Elektromotoren, Wattensch.).

EURE FAVORITEN