Bochum

Frauen mit Steinen beworfen: Polizei Bochum nimmt Steinewerfer fest

Die Polizei Bochum suchte nach einem Mann.  (Symbolbild)
Die Polizei Bochum suchte nach einem Mann. (Symbolbild)
Foto: dpa

Bochum. Zwei junge Frauen werden beleidigt und mit Steinen beworfen, weil sie auf die Anmache eines Mannes in Bochum nicht reagierten. Die Polizei suchte mit einem Fahndungsfoto nach dem Mann. Zwei Tage später meldeten die Beamten dann einen Erfolg bei der Fahndung.

Bei der Polizei gingen Hinweise auf einen dringend tatverdächtigen 35-jährigen Wattenscheider ein. Er sei bereits polizeibekannt.

Der Vorfall ereignete sich bereits am 29. April dieses Jahres. An jenem Sonntagmorgen gegen 5.40 Uhr sprach der Mann laut Polizei zwei Frauen an der Bochumer Haltestelle Rathaus-Süd an. Sie hatten dort auf die U-Bahn gewartet.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Serienkiller gesteht weitere 56 Morde – sein Beruf lässt einem das Blut in den Adern gefrieren

Ehe-Aus bei Ex-Viva-Moderatorin Janin Ullmann und Kostja Ullmann: Hinweis auf Jens Spahn irritiert

• Top-News des Tages:

Angela Merkel: Diese Anekdote über Schwangere zeigt, wie sehr sie Deutschland verändert hat

Massive Verletzungen: Totes Mädchen (2) in Kölner Flüchtlingsheim entdeckt

-------------------------------------

Steine aus dem Gleisbett verfehlen nur knapp ihre Köpfe

Als die beiden kein Interesse zeigten, wurde der Mann aggressiv und beleidigend.

Anschließend holte er zwei Steine aus dem Gleisbett und schleuderte diese in Richtung der Frauen, die in Richtung Rolltreppe flüchteten. Dabei verfehlten die Steine nur knapp ihre Köpfe. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN