Bochum

Bochum: Mann klemmt in laufender Waschanlage in Bürstenrolle fest

Dass eine Waschanlage nicht ganz ungefährlich werden kann, musste ein Mann in Bochum am eigenen Leib erfahren. (Symbolfoto)
Dass eine Waschanlage nicht ganz ungefährlich werden kann, musste ein Mann in Bochum am eigenen Leib erfahren. (Symbolfoto)
Foto: imago stock&people / imago/Jürgen Ritter
Dutzende Feuerwehrmänner mussten in Bochum zu einer Waschanlage ausrücken. Eine Bürstenrolle war einem Mann zum Verhängnis geworden.

Bochum.  Ein Autofahrer ist in einer laufenden Waschstraße in Bochum mit beiden Füßen in einer Bürstenrolle stecken geblieben und verletzt worden. Die Feuerwehr musste am Mittwochnachmittag zu der Tankstelle anrücken, um den eingeklemmten Mann zu befreien.

Er sei ansprechbar gewesen und nicht schwer verletzt worden, sagte ein Feuerwehrsprecher. Zunächst war unklar, warum der ältere Kunde während des Waschgangs aus seinem Auto stieg.

26 Feuerwehrmänner waren vor Ort, um den nass gewordenen Mann aus der Felgenwaschbürste zu befreien. Sie lösten die Rolle mit Werkzeug und Brechstange. Nach rund zehn Minuten sei der Autofahrer wieder frei gewesen. Er kam in ein Krankenhaus. (dpa)