Bochum

Mann (31) belästigt Kinder am Bochumer Hauptbahnhof sexuell und schlägt einer 15-Jährigen ins Gesicht

Ein 31 Jahre alter Mann hat Kindern am Bochumer Hauptbahnhof sein Glied gezeigt. (Symbolbild)
Ein 31 Jahre alter Mann hat Kindern am Bochumer Hauptbahnhof sein Glied gezeigt. (Symbolbild)
Foto: imago

Bochum. Ein 31 Jahre alter Mann hat am Dienstagnachmittag drei Mädchen und einen Jungen am Bochumer Hauptbahnhof sexuell belästigt.

-------------------------------------

• Mehr Themen aus Bochum:

Feuerteufel treibt in Bochum sein Unwesen: Alleine seit Samstagnacht zündelte er 12 Mal!

Dolmetscher über Marcel Heße: „Sein Englisch war nicht schlecht, für einen 19-Jährigen, der kein Abi in der Tasche hat“

• Top-News des Tages:

Schwindel bei „Bares für Rares“: Es stehen doch Komparsen vor der Kamera!

Polizei findet zwei Tote in Bottroper Garage: Frau (44) soll Vermisste aus Bergkamen sein

-------------------------------------

Mann zeigt Kindern sein Glied

Gegen 15 Uhr hatten die drei Mädchen (12 bis 13 Jahre alt) und der zehnjährige Junge den Bahnhof betreten. Kurz hinter dem Eingang trafen sie auf den Mann, der in die Bahnhofshalle urinierte. Er soll sich dann mit seinem noch entblößten Glied zu den Kindern umgedreht und sie sexuell beleidigt haben, teilt die Bundespolizei mit.

Danach verließ er das Gebäude.

Obszöne Beleidiungen gerufen

Kurz darauf trafen ihn die Kinder in der Nähe des Parkplatzes am Bahnhof wieder. Dort äußerte er erneut Obszönitäten in Richtung der Kinder. Eine 15-Jährige griff ein und stellte den Mann zur Rede. Der schlug dem Teenager mit der flachen Hand ins Gesicht.

Mann war betrunken

Bundespolizisten nahmen den Mann schließlich fest. Auf der Wache stellten sie fest, dass er 1,98 Promille Alkohol im Blut hatte.

Gegen den 31-Jährigen läuft nun ein Strafverfahren wegen Beleidigung auf sexueller Basis, Körperverletzung und Exhibitionismus.

 
 

EURE FAVORITEN

Richter erläutert Sami A.-Urteil

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.
Do, 16.08.2018, 15.38 Uhr

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.

Beschreibung anzeigen