Bochum

In Bochum kannst du jetzt lernen, wie du Lügner entlarvst

In Bochum kannst du an einem besonderen Seminar teilnehmen. Es geht um Menschenkenntnis.
In Bochum kannst du an einem besonderen Seminar teilnehmen. Es geht um Menschenkenntnis.
Foto: imago/blickwinkel

Bochum. In Bochum kannst du am 25. September an einem ganz besonderen Abendseminar teilnehmen. Der Titel: „Innovative Wege zur Menschenkenntnis“. Doch was verbirgt sich dahinter? Wir haben darüber mit Seminarleiterin Marina Savija gesprochen.

Sie erklärt, dass es bei diesem kostenlosen Seminar quasi um alle Themen geht, die man auch in der Ausbildung zum „Master of Luxo.Me“ lernen kann.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Bald beginnt der Pendlerhorror: Was du über die Vollsperrung zwischen Essen und Duisburg wissen musst

Tödliche Messer-Attacke an Alleestraße in Bochum: Das ist der aktuelle Stand

• Top-News des Tages:

Lebensgefährliches Manöver auf A43: BMW-Fahrer bremst Rettungswagen 20 Kilometer lang aus

Gelsenkirchen: Mädchen (14) wird von Mann (36) belästigt - als die Polizei helfen will, eskaliert die Situation

-------------------------------------

„Es geht dabei ganz allgemein um Körpersprache. Um Mikroausdrücke im Gesicht (Micro Expressions). Es geht darum, zu erkennen, was eine wahre Emotion des Gegenüber ist und wie man gespielte Emotionen erkennt. Oder Misch-Emotionen. Wenn man lacht, aber gleichzeitig über ein Wort verärgert ist.“

Auch werde die Physiognomie des Menschen erklärt, also die äußere Erscheinung. „Dadurch kann man dann erkennen, was für einen Menschen man da vor sich hat, weil man bestimmte Bewegungen immer wieder macht und dadurch seine Gesichtsmuskeln trainiert.“

Die Trefferquote sei hoch

Auch gibt es eine professionelle Analyse, bei der Dozenten den Gast analysieren. Das kostet 89 Euro, wird aber oft auch kostenlos angeboten, weil Studenten, die gerade ihre Prüfung machen, Modelle brauchen.

Zu der Analyse sagt Savija: „Wir hatten zweitausend Buchungen im vergangen Jahr und unsere Teilnehmer haben jedes Mal gesagt, dass die Analyse zu 80 bis 90 Prozent gestimmt hat.“ Das entspreche natürlich immer der Selbstwahrnehmung. Wenn jemandem beispielsweise gesagt werde, dass er eifersüchtig sei oder fremdgehe, würden viele Teilnehmer diese Aussage anfangs nicht zulassen. In späteren Telefonaten dann aber doch.

Wem nützt das Seminar?

Aber wie nützt einem das im täglichen Leben und wer profitiert davon? „Ich würde es gern eingrenzen, aber es kann jedem Menschen nützen. Ob es eine Mutter ist, die sagt, sie möchte erkennen, welche Talente oder Gefühle ihr Kind hat. Oder der Chef, der wissen möchte, wen setze ich an welche Position.“

Auch könne man nur für sich selbst herausfinden, welche Potenziale man als Mensch stärken oder wecken will. Oder welchen Partner man idealerweise für sich wählt.

Schublade? Nein. Verständnis

Wichtig ist Marina Savija vor allen Dingen ein Punkt: „Wir kriegen oft Anfragen, ob Menschen dadurch nicht in Schubladen gesteckt werden. Aber das ist eben gerade nicht so.“ Denn man entwickele gerade dadurch erst ein Verständnis für sein Gegenüber. „Wenn es um Charaktereigenschaften geht, nimmt man sich ja erst mal selbst als Maßstab. Wenn man dann aber weiß, was das Wesen des anderen ist, dann versteht man ihn erst richtig“, erklärt Savija.

Das Abendseminar findet in der Dunios Academy statt. Adresse: Hevener Straße 5, 44797 Bochum. Die Plätze sind limitiert, deshalb wird um vorherige Anmeldung gebeten.

 
 

EURE FAVORITEN