Erfolge spornen die Kanuten an

Foto: WAZ
Jugend des LDKC startete bei Westdeutschen und Deutschen Meisterschaften kräftig durch. Canadier-Mädchenmannschaft geplant

Dahlhausen.  Stolz ist der Linden-Dahlhauser Kanu-Klub auf seinen Nachwuchs. Nach langjähriger Pause stehen die Dahlhauser Kanuten wieder ganz oben auf dem Erfolgstreppchen. Bei den Westdeutschen und den Deutschen Meisterschaften holten die Aktiven einzeln oder mit der Mannschaft insgesamt 14 erste Plätze, 13 zweite und zehn dritte mit den verschiedenen Bootstypen.

Die Glasvitrine mit den Pokalen im Vereinsheim an der Rührmühle platzt aus allen Nähten. Doch da wird der Wassersportverein wohl genauso schnell zur Stelle sein, wie beim Ausbau der Sozialräume, der Neugestaltung des Krafttrainingsraums, der Anschaffung neuer Boote und Paddel in der vergangenen Saison.

Um dem gut fünfzigköpfigen Leistungskader im Alter zwischen acht bis 18 Jahren einmal besonders für den sportlichen Einsatz zu danken, hatte der Vorstand für die Jungen und Mädchen neben dem traditionellen Winterfest einen Ehrentag veranstaltet. Groß waren die Worte des 1. Vorsitzenden Ralf Höfgen, der selber weiß, wie viel Freizeit, Kraft und Durchhaltevermögen dafür aufgebracht werden muss. Dabei lobte er die hervorragende Zusammenarbeit zwischen Sportlern, Trainern, Betreuern und Eltern, ohne die die hervorragende Bilanz nicht zu erreichen gewesen wäre. Ebenso zähle der Teamgeist zum Erfolg, den jeder begreife, der mit anderen in einem Boot sitze und nicht im Gleichtakt in dieselbe Richtung paddele.

Der LDKC will die Jugend mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln weiter fördern. Dazu zählt auch die Bildung einer Canadier-Mädchenmannschaft, die nach der Aufnahme als olympische Disziplin vielleicht schon 2012 in London an den Start gehen könnte.

An die 50 Jugendliche sind inzwischen im Linden-Dahlhauser Kanu-Club aktiv. Neben den Wettkämpfen und den Trainingseinheiten auf der Ruhr gehört ein reichhaltiges Fitnessprogramm auch im Winter für sie dazu. Neben Gemeinschaftssinn und Sportgeist bekommen die jungen Kanuten reichlich Rüstzeug für das Leben von der großen Wassersportfamilie mit auf den Weg. So ist es selbstverständlich, das sich immer mehr Schüler dem Verein anschließen möchten.

Im Internet ist unter der Adresse www.ldkc.eu auch eine eigene Webseite von den Jugendlichen verlinkt, die über ihre Erlebnisse berichten.