Life GmbH gerät in Bochum immer weiter unter Druck

Das Gebäude der Life Jugendhilfe  in Bochum- Weitmar. Der Druck auf den Träger individualpädagogischer Maßnahmen nimmt zu.
Das Gebäude der Life Jugendhilfe in Bochum- Weitmar. Der Druck auf den Träger individualpädagogischer Maßnahmen nimmt zu.
Foto: Gero Helm / FUNKE Foto Services
Das Bochumer Jugendamt hat die Life GmbH „ultimativ aufgefordert“, Nachweise für die berufliche Qualifikation eines Betreuers zu erbringen.

Bochum. Die Debatte über die Zusammenarbeit des Jugendamts mit der Life Jugendhilfe GmbH von SPD-Ratsherr Gerd Lichtenberger spitzt sich zu. Das Jugendamt hat Life „ultimativ aufgefordert“, den angemahnten Nachweis für die berufliche Qualifikation eines Betreuers zu erbringen, so Stadt-Sprecher Thomas Sprenger. „Das sollte möglichst bald geschehen“.

Jugendamtsleiter Dolf Mehring hatte unlängst rechtliche Schritte angekündigt, sollte der Nachweis nicht erbracht werden. Die CDU-Fraktion forderte die Stadt auf, Strafantrag gegen Life zu stellen. Bleibe dies aus, „werden wir das tun“, so Fraktionschef Christian Haardt. (roro)