Bochum

Leichenteile an Bochumer Bahngleisen: Identität des Toten geklärt

Am Hauptbahnhof Bochum wurden Leichenteile gefunden.
Am Hauptbahnhof Bochum wurden Leichenteile gefunden.
Foto: ANCNews

Bochum. Seit Sonntagabend suchte die Polizei nach einem 49-Jährigem - in der Nacht sogar mit Hubschraubern.

Nun wurde der vermisste Mann aus Bochum-Grumme tot aufgefunden. Die Beamten fanden ihn im Bereich der Bahngleise unweit der Straße „Auf der Prinz“ in Bochum.

Dabei handelt es sich um die Leiche, von der ein Passant zunächst einen abgetrennten Fuß im Gleisbett entdeckte und die Polizei alarmierte. Die fand weitere Leichenteile, die nun zweifelsfrei als der vermisste Mann identifiziert werden konnten.

-------------------------------------

• Mehr aktuelle Themen:

Messer-Attacke an der Gesamtschule: Schülerin (16) verletzt zwei Mädchen

Busverkehr eingestellt! In Bochum und Gelsenkirchen geht erst mal gar nix mehr

Schnee-Alarm in Essen: Autos und Lkw blockieren Gleise ++ Busse und Straßenbahnen stehen still ++ Stau auf der B224

-------------------------------------

Hinweise auf ein Fremdverschulden ergeben sich nicht. „Es muss von einem Suizid ausgegangen werden, der in diesem Fall leider erfolgreich war“, sagt der Bochumer Polizeisprecher Volker Schütte gegenüber DER WESTEN.

>>Anmerkung der Redaktion<<

Zum Schutz der betroffenen Familien berichten wir normalerweise nicht über Suizide oder Suizidversuche, außer sie erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit. Das Thema wird inzwischen öffentlich diskutiert, deshalb haben wir uns in diesem besonderen Fall für die Berichterstattung entschieden.

Wer unter Stimmungsschwankungen, Depressionen oder Selbstmordgedanken leidet oder jemanden kennt, der daran leidet, kann sich bei der Telefonseelsorge helfen lassen. Sie ist erreichbar unter der Telefonnummer 0800/111-0-111 und 0800/111-0-222 oder im Internet auf www.telefonseelsorge.de. Die Beratung ist anonym und kostenfrei, Anrufe werden nicht auf der Telefonrechnung vermerkt.

 
 

EURE FAVORITEN