Laut CDU ist Wert des Bochumer RWE-Anteils dramatisch gesunken

Der Brunnen des Glücks im Bochumer Rathaus scheint zur Zeit wenig ergiebig zu sein, was die Stadtfinanzen anlangt.
Der Brunnen des Glücks im Bochumer Rathaus scheint zur Zeit wenig ergiebig zu sein, was die Stadtfinanzen anlangt.
Foto: WAZ FotoPool
Weil der Kurs für RWE-Aktien in den Keller ging, ist der Wert des Anteils der Stadt Bochum nicht mehr 600 Millionen, sondern nur noch 150 Mio Euro wert, erklärten CDU-Sprecher.

Bochum.. Der städtische Anteil an RWE-Aktien ist nicht - wie zu besten Zeiten - 600 Millionen Euro wert, sondern nur noch 150 Millionen Euro. Darauf weisen die Bochumer CDU-Politiker Lothar Gräfingholt und Roland Mitschke hin.

Im Zusammenhang mit unserer Leseraktion Sparen hatte Stadtkämmerer Busch erwähnt, dass der Wert des Bochumer RWE-Anteils etwa 300 Mio Euro betrage. Dazu Gräfingholt: „Dies ist leider inzwischen pures Wunschdenken. Die Stadt besitzt rund 6 Millionen RWE-Aktien, die zur Zeit bedauerlicherweise nur noch einen Wert von rund 150 Mio Euro haben, da der Aktienkurs sich um die 25 Euro bewegt.“

Als die CDU zum Verkauf aufrief, betrug der Wert noch 600 Mio Euro , „was damals rund zwei Drittel unserer Schulden bedeutete.“ Aktuell bedeute dies eine Wertberichtigung im Abschluss für 2011. Das Eigenkapital von 1,5 Milliarden Euro verringere sich um 150 Mio Euro, die Überschuldung käme früher als gedacht.

 
 

EURE FAVORITEN