Blick auf die Schönheiten von Werne

Uli Aufermann (r.) mit Pfarrerin Gisela Estel und Presbyter Günter Fischer.
Uli Aufermann (r.) mit Pfarrerin Gisela Estel und Presbyter Günter Fischer.
Foto: WAZ
Uli Aufermann stiftet Bilder für das Erich-Brühmann-Haus, die das Heimatgefühl stärken sollen

Werne..  Die Wände im Erich-Brühmann-Haus sind zur Ausstellungsfläche geworden. Autor und Fotograf Uli Auffermann überließ der evangelischen Kirchengemeinde Fotos, die Ansichten seines Heimatstadtteils zeigen. „Ich mag Werne, und es gibt viele schöne Motive“, erklärt Auffermann. So zeigen die Aufnahmen vor allem die reizvollen Blickwinkel, die Parks, die architektonischen Leckerbissen, aber auch so manch ungewöhnliche Perspektive. Kaum hingen die Bilder, waren sie schon Anlass zu Gesprächen. „Die Fotos sollen anregen, sollen Erinnerungen wecken“, so Auffermann. „Vor allem aber sollen sie ein kleiner Beitrag dazu sein, das Wir-Gefühl der Werner Bürger zu stärken! Ich lebe gern in Werne, und ich hoffe, dass dies auch meine Bilder zeigen.“

 
 

EURE FAVORITEN