Bochum

Keine Lust auf Studentenwohnheim? Dann wohnst du in diesen Vierteln in Bochum am besten

Das Bermuda-Dreieck ist bei Studenten sehr beliebt.
Das Bermuda-Dreieck ist bei Studenten sehr beliebt.
Foto: Ingo Otto / FUNKE Fotoservices

Bochum. Die Uni beginnt bald oder hat sogar schon angefangen, du hattest kein Bock auf ein Studentenwohnheim oder hast keinen Platz gekriegt und hast dir eine Mini-Wohnung irgendwo in Bochum geschnappt.

Aber hast du mit deinem Viertel alles richtig gemacht oder war es ein Griff ins studentische Klo?

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Meilenstein der Aids-Vorsorge – Warum die Anti-HIV-Pille nicht einfach durch ein Kondom ersetzt werden kann

In diesen Wohnheimen bekommst du als Bochumer Student am meisten für dein Geld

-------------------------------------

Bei einer Umfrage von verbraucherwelt.de wurden 800 Studenten befragt, wo sie am liebsten wohnen und warum.

Der absolute Gewinner und auch keine Überraschung: Die Stadt-Mitte. Mit dem Bermuda-Dreieck, dem Hauptbahnhof und der City gibt es hier alles, was der moderne Student von heute so braucht.

Die Uni ist dank U-Bahn und Bussen vom Hauptbahnhof aus perfekt und in wenigen Minuten zu erreichen.

Die Fiege-Brauerei ist auch um die Ecke

Gleichzeitig kannst du hier in der City shoppen oder auch nur Lebensmittel einkaufen gehen und die Fiege-Brauerei ist auch direkt um die Ecke. Dort eine Führung mit Verkostung gebucht und ab ins Bermuda-Dreieck, wo sich die Kneipen aneinander reihen und auch zahlreiche Clubs angesiedelt sind.

Und die Mieten sind hier auch erschwinglich. 8,10 Euro (Stand 2016) zahlst du pro Quadratmeter. Wer in einer WG lebt, kann so extrem günstig und zentral leben.

Auf Platz zwei des Rankings steht Wiemelhausen. Unter echten Bochum-Kennern ist das keine Überraschung. Denn das Viertel grenzt an den Innenstadt-Bereich, ist aber auf den Quadratmeter gesehen einen knappen Euro günstiger mit 7,40 Euro (Stand 2016).

Zur Uni brauchst du hier gerade mal ein paar Minuten mit der Stadtbahn oder dem Bus. Außerdem ist die Nähe zur Innenstadt auch ausschlaggebend für die Beliebtheit - denn du wohnst günstiger, bist aber quasi ebenso schnell in vielen Clubs und Bars.

Auf Platz drei liegt eine echte Überraschung

Auf Platz drei liegt im Ranking - und das ist eine echte Überraschung - Langendreer. Ja, du hast richtig gelesen. Der Stadtteil liegt quasi genau auf der anderen Seite der A43, gegenüber von Wiemelhausen.

Um die Ecke ist der Ümminger See, Witten und Dortmunds Grenzen sind auch nicht weit und trotz einiger Entfernung zur Uni gibt es gute Verbindungen in die RUB (z.B. mit der S-Bahn vom Bahnhof Langendreer). Und der Preis pro Quadratmeter lässt sich auch nicht lumpen: 6,40 Euro (Stand 2016).

Du willst wissen, auf welchem Platz dein Viertel gelandet ist? Dann klick hier, um dir das Ranking anzuschauen. (fb)

EURE FAVORITEN