Bochum

Katie Melua im Exklusiv-Interview: So überlebte sie das „dunkle Jahrzehnt“

Katie Melua spricht über die dunklen Zeiten des Bürgerkrieges.
Katie Melua spricht über die dunklen Zeiten des Bürgerkrieges.
Foto: imago images

Bochum. Sie ist DER internationale Superstar auf dem diesjährigen Zeltfestival Ruhr: Katie Melua. Für DER WESTEN hat sich die Ausnahme-Sängerin („Nine Million Bicycles“) vorab Zeit genommen. Ein Gespräch über den Brexit, Flüchtlinge und darüber, wie Katie Melua den Bürgerkrieg in ihrem Heimatland überlebt hat.

Katie, du bist in Georgien geboren und nach dem Bürgerkrieg mit deiner Familie ins Ausland gegangen. Wenn du das Flüchtlingsdrama heute betrachtest, siehst du Gemeinsamkeiten zu deiner Lebensgeschichte?

„Es gibt bestimmte Dinge, die nicht zu vergleichen sind. Zum Beispiel, dass meine Familie umgezogen ist, nicht weil wir Flüchtlinge waren, sondern weil es in unserem Heimatland in den 90er Jahren keine wirtschaftliche Existenzmöglichkeit mehr gab. Also schrieb mein Vater Hunderte von Briefen an viele Krankenhäuser, um sich für die Stelle eines Juniorarztes zu bewerben, und wir hatten Glück.

Dann gibt es aber auch Dinge, die vergleichbar sind. Wo ich mich in einen Flüchtling einfühlen kann. Der Abschied von der Familie. Von den Straßen, in denen wir aufgewachsen sind und die wir geliebt haben.“

------------------------------------

• Mehr Themen:

+++ Pink in Gelsenkirchen: Unfassbar, wer dem Superstar plötzlich die Show stiehlt +++

+++ Dieter Bohlen: Schock für den Poptitan – Polizeieinsatz in seiner Villa +++

+++ Florian Silbereisen: Schwul? Sänger behauptet, dass... +++

-------------------------------------

Wie würdest du deine Kindheit im Bürgerkrieg beschreiben?

„Sie hätte nicht perfekter sein können. Obwohl diese Jahre in Georgien als das 'dunkle Jahrzehnt' galten, schenkten mir meine Mutter, mein Vater und meine Großeltern so viele wunderschöne Momente, die ich sehr zu schätzen weiß.

Tägliche Sommer-Ausflüge ans Schwarze Meer, Skifahren in den kaukasischen Bergen, Picknicks an Flüssen, Gesangsunterricht, Spielen in den Straßen von Tiflis und Kutaissi. Egal wie schlimm es auch in Georgien war, jeder war für den anderen da und versuchte, das Leben in vollen Zügen zu genießen.“

-------------------

Der Bürgerkrieg in Georgien entflammte im August 1992 zwischen der abtrünnigen Teilrepublik Abchasien und Georgien. Die damalige Zentralregierung war dabei gegen die separatistischen Bewegungen vorgegangen. Die Separatisten bekamen ihrerseits Unterstützung von russischer Seite.

Rund 50.000 Menschen verloren ihr Leben, 200.000 Menschen ihre Heimat.

------------------

Heute lebst du in Großbritannien. Was denkst du über den Brexit und Boris Johnson?

„Ich mag die Tatsache, dass Popmusik so bedeutend ist, dass es für Künstler fast schon zur Tradition geworden ist, in allen Bereichen der Politik eine Meinung und eine Stimme zu haben. Aber ich persönlich fühle mich nicht wohl dabei, über etwas zu sprechen, wenn ich nicht wirklich jedes Detail der Thematik kenne. Und es scheint, als würden nur die wenigsten Menschen wirklich die Thematik komplett durchblicken.“

+++ Goldene Kamera 2019: Die besten Bilder - Greta Thunberg mit wichtiger Botschaft und ein Überraschungsgast +++

Dein letztes Album hast du in Georgien aufgenommen. Was hat dir diese Reise zurück in die Vergangenheit bedeutet?

„Wie du sicher schon herausgehört hast, sehe ich meine Heimat durch eine rosaroten Brille. Ich bin so stolz darauf, Georgierin zu sein. Irgendwann kam ich an den Punkt, mich zu fragen, ob das wirklich gut ist. Wie sehr stimmen meine Kindheitserinnerungen mit der Realität überein?

Als Musikerin wusste ich aber auch, dass Georgien mir viel geben konnte. Die Musik dort ist einzigartig. Es gab also viel zu entdecken.“

-------------------------

Das ist Katie Melua:

  • Ketevan „Katie“ Melua wurde 1984 in Kutaissi in Georgien geboren
  • Katie Melua ist eine georgisch-britische Sängerin, Songwriterin und Musikerin
  • Ihr größter Hit ist „Nine Million Bicycles“

-------------------------

Du wirst diese Musik am 30. August auch beim Zeltfestival Ruhr spielen. Was können dir deine Fans Gutes tun?

„Sie müssen einfach nur da sein. Um den Rest kümmern wir uns dann.“

Katie Melua spielt am 30. August auf dem „Zeltfestival Ruhr“ in Bochum. Tickets sind noch an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

 
 

EURE FAVORITEN