Bochum

James Blunt beim Zeltfestival Ruhr: Dieser Spruch sorgte für einen Schockmoment im Publikum

James Blunt auf dem Zeltfestival Ruhr in Bochum.
James Blunt auf dem Zeltfestival Ruhr in Bochum.
Foto: Dominik Göttker

Bochum. Normalerweise kommt das Lob ja vor dem Tadel. Bei James Blunts Konzert beim Zeltfestival Ruhr kann man das getrost auch mal andersherum machen. Einfach weil es lediglich einen Kritikpunkt gab. Es war mit 90 Minuten viel zu kurz. Ansonsten, hatten die 5.000 Leute im Hauptzelt wenig zu meckern.

Denn einen charmanteren, bestens gelaunteren und dazu noch witzigeren Gastgeber als den 44-jährigen Briten hätten sie sich kaum wünschen können.

James Blunt: Alles für Bochum!

Schon die Begrüßung sorgte für Lacher in Bochum. In den USA hätte er gespielt, in China, Argentinien und Indonesien. Doch all das sei nur Vorbereitung für dieses Konzert gewesen. Alles für Bochum. Glauben wir es ihm einfach mal.

Geschadet hat die weltweite Vorbereitung jedenfalls nicht.

Blunt bekam es hin, keine Sekunde langweilig werden zu lassen. Auch wenn er selbstironisch anmerkte, dass die meisten Männer ja nur wegen ihrer Frauen da seien. Ein Schicksal, das er übrigens mit Ed Sheeran teile, wie er nebenbei auch noch verriet.

Zudem habe der ihm auch beigebracht, wie man romantische Lieder schreibe. Im Gegenzug brachte er Sheeran dafür das Skifahren in der Schweiz bei.

--------------------

Mehr Themen:

Top-News:

-------------------

"Ihr braucht euch nicht aufregen, ich habe euer Geld schon"

Dass er die Nachhilfe des deutlich jüngeren Kollegen gar nicht nötig hat, wurde bei Songs wie "High", "Goodbye my lover" oder "Wisemen" mehr als deutlich. So erreichte der Kuschel-Kurs stetig seinen Höhepunkt, besser hätte es auch Ed Sheeran nicht hinbekommen.

Nur ein Spruch sorgte für einen gehörigen Schockmoment im Zelt.

"Jetzt spiele ich einen besonderen Song. Er ist von meinem ersten Album 'Back to Bedlam'", erzählte Blunt dem aufgeregten Publikum.

Natürlich, das muss ein Hinweis auf den Superhit "You're beautiful" sein. Denkste. Blunt grinste nur, und sorgte mit einem kleinen Satz für großes Entsetzen: "'You're beautiful' werde ich heute nicht spielen. Ihr braucht euch nicht aufregen, ich habe euer Geld schon."

Starker Auftakt des Zeltfestival Ruhr

Ein lautes Ohhhh drang durchs Zelt. Natürlich ein Scherz. In geschätzt 5.000 Handyvideos verewigt, sang er selbstverständlich noch den Song, der ihn berühmt machte. Mit dieser unglaublich hohen Stimme, dieser Masse an Gefühl, diesem glockenklaren Klang.

Es war leider schon einer der letzten Songs, bevor er seine Fans nach der Zugabe mit 'Stay the night', '1973' und 'Bonfire Heart' in die kühle Nacht schickte. Ein starker Auftakt für das diesjährige Zeltfestival Ruhr.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen