Bochum

Drama in Bochum: Hund Nestor war glücklich – doch dann passierte etwas Furchtbares

Schäferhund Nestor ist ein absoluter Spaßhund, sagt sein Tierpfleger. Doch im im Tierheim Bochum vergeht ihm die Lebensfreude.

Beschreibung anzeigen
  • Hund Nestor lebte ein glückliches Leben
  • Nach einem Schicksalsschlag landete der Schäferhund im Tierheim Bochum
  • Dort kommt er sehr schlecht zurecht

Bochum. Hallo, mein Name ist Nestor. Ich bin ein holländischer Schäferhund und habe jahrelang gemeinsam mit meiner Mama bei meinem Herrchen gewohnt. Doch dann ist etwas Schlimmes passiert.

Mein geliebter Besitzer wurde krank, konnte nicht mehr für mich sorgen und musste mich Anfang 2019 im Tierheim Bochum abgeben. Dort ist alles ziemlich komisch. Es gibt so unglaublich viele andere Hunde hier – und sogar Katzen (!).

Das stresst mich sehr, muss ich sagen. Und dann gibt es da auch noch ein anderes Problem.

Hund Nestor: „Im Tierheim Bochum bekomme ich zu wenig Aufmerksamkeit“

Damit möchte ich auch offen umgehen: Ich brauche tierisch viel Aufmerksamkeit. Mein Herrchen hat früher so tolle Sachen mit mir gemacht. Dabei habe ich unglaublich viel gelernt.

Grundgehorsam, oder wie ihr Menschen das nennt, ist für mich selbstverständlich. Sportführung hat er mit mir auch gemacht, aber am liebsten lese ich Fährten.

Nur leider kommt hier im Tierheim Bochum viel zu selten einer dieser lieben Menschen vorbei, dem ich meine Kunststücke zeigen kann. Die müssen sich wohl auch noch um die anderen Hunde und Katzen kümmern. Das macht mich ziemlich traurig.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Bochum: Bogestra-Fahrer zeigt Herz und die Menschen lieben ihn dafür

Bochum: Frauen vollziehen illegale Schönheitsoperationen – Festnahme!

• Top-News des Tages:

Duisburgerin sucht jahrelang nach ihrem Vater – als sie erfährt, wer es ist, sind alle schockiert

Rebecca Reusch: Polizei mit erschreckendem Geständnis

-------------------------------------

Wer will schon gern alleine sein?

Deswegen suche ich jetzt ein Zuhause, in dem bestenfalls immer jemand am Start ist. Denn wenn ich alleine bin, verliere ich schon mal die Fassung, muss ich zugeben.

Ich bin zwar schon fast sieben Jahre alt, fühle mich aber noch wie ein richtiger Jungspund. „Hibbelig“ nennt mich der Tierpfleger deswegen hier immer, aber auch „Spaßhund“.

Kann ich bei dir wohnen?

Wenn du viel Zeit für mich hast und dich gut mit Hunden auskennst, würde ich ziemlich gern bei dir unterkommen. Unter noch einer Voraussetzung: Kinder solltest du nicht haben, weil ich ziemlich ungestüm sein kann. Das meine ich zwar nicht böse. Aber bevor sich jemand verletzt, sage ich es lieber gleich.

Mit anderen Hunden hab ich grundsätzlich kein Problem. Aber ich lasse mir nichts gefallen: Wenn mir also einer blöd kommt, dann zeige ich auch mal die Zähne. Wir können aber über alles reden. Dann komm ich auch schnell wieder runter.

Interesse? So erreichst du das Tierheim Bochum

Du hast ein Herz für Nestor? Dann melde dich doch gleich im Tierheim und vereinbare ein Kennenlernen unter der Nummer: 0234 / 29 59 50.

Auch wenn du den armen Nestor oder seine Leidensgenossen im Bochumer Tierheim nicht aufnehmen kannst, hast du die Möglichkeit ihnen mit Spenden in Form von Geld und Nahrungsmitteln zu helfen. Sie würden sich sicherlich sehr freuen. Weitere Infos dazu findest du hier >>>

 
 

EURE FAVORITEN