Hund in Bochum: Welpe "Pablo" kommt nach Odyssee zu seinen Besitzern – doch dann der nächste Schock

Diese 20 süßen Welpen muntern dich auf!

Diese 20 süßen Welpen muntern dich auf!

Beschreibung anzeigen

In Bochum haben Polizisten einen kleinen Hund auf der Straße gefunden. Zunächst wusste niemand, wem das Tier gehörte.

Mutterseelenallein hockte der kleine Hund in Bochum da. Die Beamten nahmen den Vierbeiner mit auf die Wache und hätten ihn am liebsten auch nicht wieder hergegeben, so süß ist er. Doch was die Tage darauf passierte, könnte auch aus einem Film stammen.

Hund in Bochum mutterseelenallein aufgelesen

„Einsätze mit Tieren sind immer wieder eine Besonderheit für uns. Manchmal aber auch zurecht, wenn man es mit so süßen Zeitgenossen zu tun hat“, hieß es in der Pressemeldung der Polizei Bochum. Eigentlich sind Pressemitteilungen der Polizei immer sehr nüchtern und sachlich geschrieben, doch dieser Fall scheint auch eine Herzensangelegenheit der Beamten zu sein.

Wie es in der Meldung heißt, hat ein Streifenwagen am 1. Juli in Bochum an der Ecke Lünsender Straße/ An den Lothen einen kleinen Hund aufgelesen. Da von dem Herrchen oder dem Frauchen jede Spur fehlte, nahmen die Polizisten den kleinen Welpen mit auf die Wache. Zumindest sieht es so aus, als ob der Vierbeiner nicht viel älter als ein paar Monate ist. Viel mehr war über ihn zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt.

----------------------------

Das ist die Stadt Bochum:

  • erste urkundliche Erwähnung im Jahr 890
  • mit rund 365.000 Einwohnern (Stand: Dezember 2020) die sechstgrößte Stadt in NRW
  • besitzt sechs Stadtbezirke
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Deutsches Bergbau-Museum, Kemnader See, Eisenbahnmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Eiskirch (SPD)

----------------------------

Hund in Bochum macht Odyssee durch

Die Dienststelle taufte den kleinen Racker auf den Namen der Dienstgruppe, nämlich „Anton“. Schweren Herzens gaben die Beamten den Vierbeiner in die Hände des Bochumer Tierheims. Dort tauchten wenig später die Eigentümer auf und es stellte sich heraus, dass „Anton“ eigentlich Pablo heißt. Die kleine französische Bulldogge schien aus dem Familienhaus ausgebüxt zu sein.

----------------------------

Weitere News aus Bochum:

Bochum: Badestelle an Ruhr gerade erst eröffnet – schon ist das Schwimmen verboten!

Bochum Total ändert Line-up – SIE siehst du auch auf der Bühne

Bochum: Stadtwerke machen jetzt ernst! Für SIE wird das Heizen demnächst richtig teuer

----------------------------

Doch kaum hatten die Halter Pablo wieder, folgte der nächste Schock. In das Zuhause von Pablo wurde am in der Nacht des 3. Juli, zwischen 1.30 und 5.30 Uhr eingebrochen. Und wieder fehlte von dem kleinen Vierbeiner jede Spur. Ob die Täter den Hund entführten oder ob Pablo erneut die Gunst der Stunde nutzte und weg lief, ist unklar.

Hund in Bochum: Aufatmen! Pablo ist wieder da!

Am Dienstag (5. Juli) bekamen die Polizisten in Bochum einen Hinweis. Zeugen wollten Pablo gesehen haben. Die Beamten suchten sofort in der Innenstadt nach ihren vierbeinigen Freund. Und tatsächlich: dort trafen sie eine Mann mit Pablo auf dem Schoß.

+++ Bochum: Wichtiger Appell an Hundebesitzer! Es geht um Leben und Tod +++

Ob der Mann ein Täter oder nur ein Zeuge ist, kann die Polizei derzeit noch nicht sagen. Die Ermittlungen dazu laufen. Aber Hauptsache bleibt: Pablo ist wohl und munter zurück!

Bochum Total: Bittere Nachricht – SIE müssen ihren Auftritt absagen

Beim Festival Bochum Total müssen die Besucher auf eine beliebte Band verzichten. Der Grund ist traurig. Hier die Einzelheiten. (cg)