Bochum

Ekliger Gestank im Bochumer Westpark – das ist der ungewöhnliche Grund

Menschen haben mehrere tote Fische im Westpark entdeckt. (Symbolbild)
Menschen haben mehrere tote Fische im Westpark entdeckt. (Symbolbild)
Foto: imago

Bochum. Bestialisch soll es am Wochenende im Bochumer Westpark gestunken haben. Der Grund: Im Wasser schwammen etwa zehn tote Fische. Wie die WAZ berichtet haben Spaziergänger die Kadaver gefunden und die Stadt informiert.

Am Montag haben die städtische Mitarbeiter die Fische beseitigt. Gestorben sind die Fische an Sauerstoffmangel. Das sei nicht ungewöhnlich bei solch einer enormen Hitzewelle, die für die Jahreszeit auch nicht typisch sei, erklärte ein Stadtsprecher der Zeitung.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Frau postet Bild bei Instagram, auf dem sie sich in die Hose gemacht hat – aus diesem Grund

Der Verbrauch von Plastiktüten geht deutlich zurück

• Top-News des Tages:

Riesige Rauchsäule über Gelsenkirchen: Feuerwehr bereitet „massiven Löschangriff“ vor

Darum solltest du mit deinem Hund wie mit einem Baby sprechen

-------------------------------------

Das Wasser wurde wieder aufbereitet

Das Wasser wurde gereinigt, Sauerstoff hinzugefügt. Solltest du auch in nächster Zeit tote Fische in Gewässern sehen, kannst du dies online beim Mängelmelder der Stadt angeben. (jk)

Den kompletten Artikel der WAZ liest du hier.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen