Bochum

Hier versteckt die Stadt Bochum am Sonntag 5000 Ostereier - aber: die Suche ist nicht für alle gedacht

Sukru Dundar, Kerstin Kitzing, William Schob (v.li.) und weitere Mitarbeiter werden am Ostersonntag die Eier im Stadtpark verstecken.
Sukru Dundar, Kerstin Kitzing, William Schob (v.li.) und weitere Mitarbeiter werden am Ostersonntag die Eier im Stadtpark verstecken.
Foto: Lutz Leitmann/Stadt Bochum
  • Mitarbeiter der Technischen Betriebe stehen früh auf und verstecken 5000 Eier im Stadtpark
  • Die Suche nach den Ostereiern ist nur Kinder und deren Eltern gedacht
  • Auch der Bismarckturm hat geöffnet

Bochum. Da hatte die Stadt Bochum mal eine richtig gute Idee! Am Ostersonntag verstecken Mitarbeiter der Technischen Betriebe, gemeinsam mit dem Umwelt- und Grünflächenamt, 5000 bunte Ostereier im Stadtpark.

Ab 8 Uhr sind Bochumer Kinder mit ihren Eltern eingeladen, zwischen Spielplatz, Rosengarten und Bismarckturm auf Eiersuche zu gehen. Drei Stunden vorher werden Mitarbeiter anfangen, die Eier in Büschen, zwischen Blumen und auf den Wiesen zu verstecken.

Keine Plünderer erwünscht

„Bereits in den frühen Morgenstunden beginnen unsere Kolleginnen und Kollegen mit dem Verstecken“, sagt Thomas Lück von den Technischen Betrieben. „Sie haben sich freiwillig gemeldet. Einige ,reisen‘ dafür sogar aus Nachbarstädten an.“

Dabei hofft die Stadt, dass die Suche auch wirklich den Kindern überlassen wird und niemand auf die Idee kommt, die Verstecke vorher zu plündern.

Auch mittags sollten noch Eier zu finden sein

Direkt am Bismarckturm werden die Mitarbeiter für die kleinen Eiersucher und ihre Eltern Wegepläne verteilen und offene Fragen beantworten. Übrigens: Von 10 - 18 Uhr ist auch der Turm für Besucher geöffnet.

Die Stadt Bochum rechnet mit etwa 500 Besuchern, sodass auch zur Mittagszeit noch Eier zu finden sein sollten.

(fr)

Mehr aus der Region:

Bei diesem McDonald's in Hagen kannst du dir deinen Burger individuell zusammenstellen

Kurios: Rehbock steckt in altem Kochtopf fest - und muss von Jäger befreit werden

Es war kein Einbrecher - du wirst dich darüber wundern, wer diese Tür wirklich zerlegt hat

 
 

EURE FAVORITEN