Veröffentlicht inBochum

Herne: Polizei erhält zweimal den gleichen Notruf – Beamter fassungslos! „Sie haben WAS?“

So sieht eine Zelle der JVA Bochum von innen aus

Wir haben uns eine Zelle in der Bochumer JVA von innen angeschaut.

Herne. 

Kurioser Anruf bei der Polizei in Herne.

In der Nacht auf Mittwoch sind Beamte aus Herne auf ein hilfloses Eulenbaby aufmerksam gemacht worden. Einen Tag später fühlten sich die Kollegen der Leitstelle wie im falschen Film.

Herne: Polizist kann nicht glauben, was er hört: „Sie haben…WAS“

„Sie haben…WAS?“, entfuhr es dem Beamten am Donnerstag gegen 0.40 Uhr auf der Wache in Wanne-Eickel. Der Anrufer meldete eine kleine Eule in Not. Wieder am selben Ort, der Hirtenstraße in Herne.

Dabei war noch jedem im Polizei-Präsidium der etwa drei Wochen alte Waldkauz präsent, den die Kollegen in der Nacht davor gerettet und dann auf der Wache präsentiert hatten.

—————————

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  1. Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern.
  2. Den Notruf unter 112 oder 110 wählen.
  3. Ständig die lebenswichtigen Funktionen des Verletzten kontrollieren.
  4. Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen.
  5. Stabile Seitenlage.
  6. Die Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten.
  7. Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

—————————

Danach wurde das vermutlich von der Mutter aus dem Nest verstoßene Tier in eine Pflegestation für Eulen, Greif- und Wasservögel in Hattingen gebracht.

Sollte das Tier es etwa zurück zu seinem Nest geschafft haben?

Gleiche Streife findet hilflose Eule

Weit gefehlt. Wie die gleiche Streifenwagenbesetzung des Vortags feststellen musste, handelte es sich um ein zweites kleines verstoßenes Federknäuel.

„Da hängt der ‚Haussegen‘ bei Familie Kauz wohl schief“, kommentiert ein Sprecher der Polizei.

—————————

Weitere Meldungen aus Herne und der Region:

Herne: Hotel will Ukraine-Flüchtlingen helfen – diese Aktion begeistert

Essen, Bochum und Co. machen sich für Ukraine-Flüchtlinge bereit – „Passt nicht in mein Weltbild“

„Starlight Express“ in Bochum zieht Konsequenzen aus Ukraine-Krieg – Autor ändert diese Textpassage

—————————

Die Einsatzkräfte brachten auch den zweiten Babykauz nach Hattingen. Unter den beiden Findelkäuzen gilt nun: Geteiltes Leid ist halbes Leid. (ak)