Heftiger Zusammenstoß auf der Hattinger Straße in Bochum

Aus seinem Fahrzeug befreit werden musste der 68-jährige Autofahrer nach dem Zusammenstoß mit der Straßenbahn.
Aus seinem Fahrzeug befreit werden musste der 68-jährige Autofahrer nach dem Zusammenstoß mit der Straßenbahn.
Foto: Karsten John
Mehr als eine Stunde lang gesperrt war die Hattinger Straße in Bochum am Donnerstagmittag nach dem Zusammenstoß zwischen einer Straßenbahn und einem Pkw.

Bochum. Zu einer Kollision kam es Donnerstagmittag auf der Hattinger Straße in Bochum zwischen einer Straßenbahn und einem Pkw. Der 68-jährige Fahrer des Wagens aus Bochum wurde dabei in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt.

Er war gegen Mittag stadtauswärts gefahren und hatte in Höhe der Hunscheidtstraße versucht, über die in der Fahrbahnmitte verlaufenden Straßenbahnschienen zu wenden. Dabei kam es zu der heftigen Kollision mit der in die gleiche Richtung fahrenden Straßenbahn. Der Pkw-Fahrer wurde von Feuerwehrmännern aus seinem Fahrzeug befreit. Ein Rettungswagen brachte ihn in örtliches Krankenhaus.

Die Hattinger Straße musste in beide Richtungen gesperrt werden. Erst als die Aufräumarbeiten beendet waren und die Polizei den Unfall aufgenommen hatte, konnte sie gegen 13.15 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

 
 

EURE FAVORITEN