Grüne wollen Frau für OB-Wahl aufstellen

Der SPD-Oberbürgermeister-Kandidat Thomas Eiskirch kann im Wahlkampf nicht auf die Unterstützung des grünen Koalitionspartners setzen. Nach WAZ-Informationen wird der „Arbeitskreis OB-Wahl 2015“ der Grünen Ende der Woche den Mitgliedern der Partei empfehlen, am 24. März, auf der Versammlung des Kreisverbandes in der Alten Lohnhalle Wattenscheid, Lyrenstraße 13, eine eigene Kandidatin für die Wahl am 13. September aufzustellen.

Wie berichtet, ist die Partei in Sachen OB-Wahl gespalten. Während Sprecherin Vicki Marschall der WAZ Anfang Februar unmissverständlich einen Kandidaten der Grünen ankündigte, entschied die Basis drei Wochen später, auch eine Unterstützung Eiskirchs in Erwägung zu ziehen.

Nun scheint die Sache entschieden. Die Grünen wollen die OB-Wahl nutzen, um ihr Profil zu schärfen. Eine Kandidatin passt da gut, gehen bislang ja nur Männer ins Rennen. Neben Eiskirch stehen Klaus Franz (CDU), Jens Lücking (Freie Bürger) und Wolfgang Wendland fest.

 
 

EURE FAVORITEN