Bochum

Polizei Bochum mit Großrazzia am Bermuda3eck – vier Shisha-Bars vorerst geschlossen

In Bochum hat es eine Großkontrolle der Polizei gegeben.
In Bochum hat es eine Großkontrolle der Polizei gegeben.
Foto: imago/ Ralph Peters

Bochum. Im Bochumer Bermuda3Eck haben Hauptzollamt Dortmund, Ordnungsamt und Polizei am Wochenende zwölf Shisha-Bars kontrolliert. Parallel dazu gab es auch umfangreiche Verkehrskontrollen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Brand hält Mutter und Kind im Dachgeschoss gefangen: „Wir kommen nicht mehr aus unserer Wohnung heraus!“

Jugendliche Räuber attackieren Bochumer Pärchen mit Brennnesseln und Messer - doch das weiß sich zu helfen

• Top-News des Tages:

Dieser sexistische Spruch hätte NDR-Moderator Hinnerk Baumgarten fast den Job gekostet

Mordfall Susanna: Kölner Schlagersänger Jürgen Milski rastet bei Instagram aus

-------------------------------------

Dabei sind zahlreiche Verstöße festgestellt worden, beispielsweise wurde unversteuerter Shisha-Tabak gefunden, wovon die Behörden schließlich mehr als 70 Kilo sicherstellten. Auf dieser Grundlage wurden acht Steuerstrafverfahren und fünf Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstoßes gegen das Tabaksteuergesetz eingeleitet.

Die Mitarbeiter des Ordnungsamts stellten zusätzlich 27 Verstöße gegen das Nichtraucherschutzgesetz NRW und zwei Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz fest.

Sicherheits- und Hygienemängel

Die Lebensmittelkontrolleure schlossen vorübergehend vier Lokale wegen Hygienemängeln. Auch das Bauordnungsamt stellte Sicherheitsmängel fest. So war in einem Lokal der Rettungsweg verschlossen, in einem anderen fehlten Feuerlöscher.

Die Polizei Bochum erstattete drei Strafanzeigen und acht Ordnungswidrigkeitsanzeigen. In 70 Fällen sprach sie ein Verwarngeld aus - zumeist wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen.

Dazu ergingen zwei Fahrverbote, einmal wurde die Weiterfahrt untersagt und zweimal Blutproben angeordnet. (jp)

 
 

EURE FAVORITEN

Richter erläutert Sami A.-Urteil

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.
Do, 16.08.2018, 15.38 Uhr

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.

Beschreibung anzeigen