Bochum

Grabkosten im Ruhrgebiet: In dieser Stadt ist Sterben am teuersten

Gerade in Bochum ist sind die Grabnutzungs- und Bestattungsgebühren besonders hoch.
Gerade in Bochum ist sind die Grabnutzungs- und Bestattungsgebühren besonders hoch.
Foto: Ingo Otto / WAZ FotoPool
  • Der Bund der Deutschen Steuerzahler hat Grabnutzungs- und Bestattungsgebühren verglichen
  • Das Top-10-Ranking findest du hier

Bochum. „Da will ich nicht mal tot über dem Zaun hängen!“ - Einige Ruhrgebietler werden sich an diese Provokation noch gut erinnern. Auf einem Kreisparteitag der CDU schoss 2014 der damalige Düsseldorfer Oberbürgermeister scharf gegen den Pott.

Sterben im Ruhrgebiet besonders teuer

Der Bund der Deutschen Steuerzahlung hat die Grabnutzungs- und Bestattungsgebühren verglichen. Und siehe da: Gerade im Ruhrgebiet ist das Sterben besonders teuer.

Die Gebühren für ein Wahlgrab berechnete der BdSt ohne freiwillige Nebenleistungen wie Trauerhalle, Kapelle oder Kühlräume.

Wahlgrab mit Sarg

  1. Bochum 4.217,00
  2. Recklinghausen 3.771,00
  3. Dortmund 3.710,00
  4. Gelsenkirchen 3.553,00
  5. Herten 3.550,00
  6. Gladbeck 3.238,00
  7. Herne 3.191,00
  8. Moers 3.092,00
  9. Marl 3.085,00
  10. Essen 2.934,00

Urnenbestattung

  1. Herford 1.970,00
  2. Herne 1.614,00
  3. Gelsenkirchen 1.442,00
  4. Mülheim/Ruhr 1.377,00
  5. Recklinghausen 1.372,00
  6. Duisburg 1.368,00
  7. Essen 1.235,00
  8. Marl 1.171,00
  9. Castrop-Rauxel 1.125,00
  10. Dortmund 1.090,00

Hier kannst du dir das komplette Ranking für eine Sargbestattung und einen Urnenbestattung angucken.

Warum sind gerade im Ruhrgebiet die Friedhofsgebühren so hoch?

Ein Grund ist die schlechte Auslastung der Friedhöfe. Eine zu großzüge Planung in der Vergangenheit hat häufig zu Überhangsflächen geführt.

Wie der „Lokalkompass“ berichtet, entscheidet der Stadtrat über die Friedhofssatzung und die Friedhofsgebührensatzung. Daher sollte er von der Verwaltung eine ausführliche Begründung einfordern, wenn die Friedhofsverwaltung die Grabnutzungs- und Bestattungsgebühren erhöhen möchte.

Oft werden solche Erhöhungen mit einem allgemeinen Anstieg der Personal- und Sachkosten begründet.

(mb)

 
 

EURE FAVORITEN