Gourmet-Koch aus Bochum ist ein prämierter Experte fürs Grillen

Der Gourmet-Koch Daniel Birkner aus Bochum ist ein Experte für exquisite Grill-Gerichte.
Der Gourmet-Koch Daniel Birkner aus Bochum ist ein Experte für exquisite Grill-Gerichte.
Foto: WAZ FotoPool

Bochum. Einen Schoko-Kuchen mit flüssigem Kern auf dem Grill zubereiten? Gute Idee, dachte Herr B. Wenige Testläufe waren nötig, um das Dessert auf den Punkt vom Rost auf den Teller zu bringen. Der Mann versteht sein Handwerk. Herr B., das ist Daniel Birkner: einer der besten Küchenmeister Bochums, einer der besten Grillmeister weltweit.

Ausbildung im Parkrestaurant Herne, erste Meriten in der „Alm“ und „Vitrine“ in Bochum, hohe Kochkunst in Sterne-Häusern im schweizerischen Lenzerheide, im französischen Burgund, im britischen Cambridge und im „Adler“ in Asperg: Daniel Birkner kann mit seinen erst 30 Jahren auf einen beachtlichen Werdegang zurückblicken.

Seit 2007 führt er das Feinschmecker-Restaurant in der feinen Gesellschaft Harmonie, das sich seit 2010 unter „Herr B.“ einen hervorragenden Ruf in der Fachwelt erworben hat. „Längst ist der Name zum Synonym für exquisite Kulinarik avanciert“, schwärmt das Gourmetmagazin „Vivre“ in seiner jüngsten Ausgabe über Daniel Birkner, der „sich in mit seiner sensiblen, distingierten und musischen Art und Weise ganz wunderbar in die Noblessse der ,Harmonie’ einfügt“.

Erfolg bei der deutschen Grill-Meisterschaft

So „distingiert“ der mehrfach ausgezeichnete Koch seine Gäste in der denkmalgeschützten Villa an der Gudrunstraße verwöhnt, so rustikal fröhnt er seiner Grill-Leidenschaft. Die wurde 2008 entfacht, als Birkner zusammen mit dem Bochumer Birger Nispel in der TV-Sendung „Unter Volldampf“ mitwirkte. Als „Grillteam Bochum Harmonie Hartz“ gingen Birkner, Nispel und weitere „Männer mit Kohle“ fortan bei mehreren nationalen Wettbewerben an den Start.

Mit Erfolg. Bei der deutschen Grill-Meisterschaft 2009 in Osterholz räumten die Bochumer in den Kategorien „Rinderhüfte mit Beilage“ und „Dessert vom Grill“ zwei Pokale ab. Bei den Titelkämpfen 2010 in Gotha landeten sie in der Gesamtwertung auf Platz 7. Dank guter Platzierungen bei weiteren Grill-Großereignissen wird das Birkner-Team in der aktuellen Weltrangliste der World Barbecue Association (WBQA) auf Rang 15 geführt.

In den vergangenen Wochen saß die Grill-Brigade auf heißen Kohlen. Erstmals galt es, sich bei einer Weltmeisterschaft zu beweisen. Im münsterländischen Gronau heizten am Wochenende 85 Teams bei der 12. World Barbecue Championship ihre Holzkohlen- und Gasgrills an. Mit dem Würstchen-Wenden im heimischen Garten hat das Turnier-Grillen kaum etwas gemein.

5-Gänge-Menu nach Regelwerk

Nach strengem Regelwerk musste ein 5-Gänge-Menü mit Beilagen gezaubert werden: Rippchen, Huhn, Schweineschulter, Rinderbrust (die Birkner zuvor 15 Stunden bei 80 Grad im Smoker schmelzen ließ) und Dessert. Nach dem Schokokuchen 2010 servierten die Bochumer diesmal einen Käsekuchen vom Grill.

Zumindest in der Einzelwertung (jeder Gang wird prämiert) hatten Birkner und seine Mitbruzzler einen Platz auf dem Podium im Visier. „Aber die Konkurrenz war unglaublich gut. Ich hab’ hier die ausgefallensten Sachen gesehen“, sagte der Harmonie-Chef am Sonntagabend der WAZ.

Letzte Meldung: Für eine Platzierung unter den Top 3 hat es für das siebenköpfige Team „Bochum BBQ“ wohl nicht gereicht. Für das Grillen bleiben die Einheizer gleichwohl Feuer und Flamme.

 
 

EURE FAVORITEN