Fußgängerin in Riemke von Auto angefahren und verletzt

Die Polizei hat nach dem Verkehrsunfall die Ermittlungen aufgenommen.
Die Polizei hat nach dem Verkehrsunfall die Ermittlungen aufgenommen.
Foto: WAZ FotoPool
Eine 29-jährige Frau aus Bochum ist am Donnerstag an der Herner Straße von einem Pkw angefahren und schwer verletzt worden.

Bochum.. Eine 29-jährige Bochumerin ist am Donnerstag, 8. Januar, in Riemke von einem Auto angefahren worden. Das teilte die Polizei am Freitag mit. Gegen 17.35 Uhr wollte die Frau die Fußgängerfurt der Kreuzung Herner Straße/Rensingstraße überqueren.

Ein 62-jähriger Hattinger Autofahrer bog zeitgleich von der Rensingstraße aus nach links auf die Herner Straße ab. Dabei übersah er die Fußgängerin und erfasste sie mit dem Kotflügel seines Autos. Die Bochumerin fiel zu Boden und verletzte sich. Sie kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus, wo sie stationär verblieb. Das Bochumer Verkehrskommissariat (VK 1) hat die weiteren Ermittlungen zu dem Unfall aufgenommen.

EURE FAVORITEN