Für viele Autofahrer war es ein Kreuz mit dem Westkreuz

Klaus Buske
Auf der neuen Wattenscheider Straße herrschte am vor allem am Sonntag Ausnahmezustand. Die Freigabe der Ausfahrtrampen im Westkreuz funktionierte lange nicht optimal
Auf der neuen Wattenscheider Straße herrschte am vor allem am Sonntag Ausnahmezustand. Die Freigabe der Ausfahrtrampen im Westkreuz funktionierte lange nicht optimal
Foto: Ingo Otto / WAZ FotoPool

Bochum. Mühselig war es nicht nur für die Arbeiter, die den Samstag und Sonntag auf der Autobahn A40 werkten, um den Weg frei zu machen. Mühselig mussten sich auch noch am Sonntag viele Autofahrer im und ums Westkreuz quälen.

Die Tatsache, dass Verkehre aus mehreren Richtungen auf die Wattenscheider Straße geleitet wurden, führte am Sonntag teilweise zu chaotischen Verhältnissen. Bis in den Abend war nur die neue Auffahrtrampe in Richtung Essen in Betrieb.

Es gab Rückstaus, die bis in die A40 ragten. Am Montag sollen beide Rampen in Richtung Dortmund bzw. Essen und die neue Wattenscheider Straße mit neuer Brücke voll nutzbar sein.