Feuerwehr rettet Ente mit vier Küken im Krankenhaus

Gerettet! Ein Küken in der Hand eines Feuerwehrmannes. Fotos: St. Josef-Hospital
Gerettet! Ein Küken in der Hand eines Feuerwehrmannes. Fotos: St. Josef-Hospital
Was wir bereits wissen
Ein kleines Tierdrama hat sich am St. Josef-Hospital am Stadtpark abgespielt. Die Feuerwehr musste eine Entenfamilie retten.

Bochum.. Zu einem ungewöhnlichen Einsatz rückte am Donnerstagnachmittag die Feuerwehr aus. Sie rettete eine junge Entenfamilie im St. Josef-Krankenhaus am Stadtpark.

Wie Marc Küster, ein Sprecher des Krankenhauses, mitteilte, hatte sich eine Ente einen allzu schönen, sonnigen Brutplatz ausgesucht. Er lag auf einem Lüftungsvorsprung des Klinikums. Dort kam die Entenmutter aber weder an Wasser noch an Futter. „Offenbar hatte die Mutter es nicht mehr rechtzeitig geschafft, einen geeigneten Brutplatz zu finden und hatte so ihre vier Küken auf dem Mauervorsprung ausgebrütet“, vermutet Küster.

Durch das laute Geschnatter der Kleinen wurden Mitarbeiter des Klinikums auf die Notlage aufmerksam. Sie alarmierten die Feuerwehr, die kurze Zeit später vor Ort war. Die Rettungskräfte befreiten die kleine Familie. Danach setzten sie sie auf dem Teich des Stadtparks aus.