Herne

Feuerwehr Herne entdeckt eingesperrten Hund im Auto - und muss reagieren

In Herne musste die Feuerwehr einen eingesperrten Hund aus einem Auto befreien.
In Herne musste die Feuerwehr einen eingesperrten Hund aus einem Auto befreien.
Foto: dpa/Symbolbild

Herne. Sommerliche Hitze im Revier. Bei Temperaturen von über 30 Grad schwitzen nicht nur Menschen.

Auch der Hund, den ein Herner am Dienstagabend in einem Auto entdeckte, dürfte gelitten haben. Das Tier war in einem Auto vor dem Edeka an der Gneisenaustraße in Herne eingesperrt.

Feuerwehrleute schlugen Autoscheibe ein

Die herbeigerufene Feuerwehr musste handeln. Die Retter suchten zunächst mit Lautsprecherdurchsagen nach dem Besitzer des Autos - jedoch ohne Erfolg.

Weil der Wagen in der prallen Sonne stand, zögerten die Feuerwehrleute nicht lange und schlugen die Schreibe des Autos ein. Sie retteten das Tier und übergaben es zunächst der Obhut der Stadt Herne.

(fel)

Weitere Themen:

Hund aus heißem Auto holen - notfalls mit Gewalt? - Diese Rechte hast du als Retter

Hund aus überhitztem Auto befreit – Retter kassieren heftige Rüge von der Polizei

 
 

EURE FAVORITEN