Herne

Täter versprühen Reizgas im Kaufland Wanne-Eickel - Schwangere (19) muss verletzt ins Krankenhaus

Die Feuerwehr Herne wurde wegen eines vermeintlichen Gastaustritts alarmiert. (Symbolbild)
Die Feuerwehr Herne wurde wegen eines vermeintlichen Gastaustritts alarmiert. (Symbolbild)
Foto: 54° / Christian Schaffrath / imago/Agentur 54 Grad

Herne. Gas soll angeblich in Herne ausgetreten sein. Die Feuerwehr eilte am Donnerstagnachmittag gegen 17 Uhr zu dem betroffenen Bereich der Hauptstraße 211.

Doch vor Ort konnten die Einsatzkräfte schnell feststellen, dass die Ursache für den Geruch eine andere war: Bei Kaufland hatten unbekannte Täter im Toilettenbereich Reizgas versprüht.

Eine Schwangere (19) aus Herne hatte das Reizgas eingeatmet und musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Blitzschlag in Wattenscheid: Frau (21) kann das Krankenhaus verlassen – Zustand ihrer Freundin (23) „nach wie vor kritisch“

Vermisst: Kaya (17) ist vermutlich „Opfer krimineller Handlung“ geworden – Polizei hat neue Hinweise

• Top-News des Tages:

Kurioses Hochzeitsgeschenk: 30.000 Pfandflaschen im Garten

Lichterloh in Flammen: Feuerwehr löscht brennenden Bogestra-Linienbus in Gelsenkirchen

-------------------------------------

Der Bereich wurde abgesperrt, ordentlich gelüftet und dann wieder für die Kunden freigegeben.

In der Ermittlung um die Verursacher tappt die Polizei momentan noch im Dunklen. Wenn du etwas gesehen hast, wie etwa Personen, die Reizgas versprühten oder von den Toilettenräumen geflohen sind, dann melde dich bei der Polizei unter 0234 / 909-4441. (jk)

 
 

EURE FAVORITEN