Bochum

Exotische Schildkröten im Stadtpark? Das ist dran an dem Gerücht

Symbolbild einer Schildkröte.
Symbolbild einer Schildkröte.
Foto: SEA LIFE Oberhausen

Bochum. Bei Facebook geht derzeit das Gerücht um, dass es im Bochumer Stadtpark Schildkröten gebe. Sogar ein Bild ist dabei. Ins Netz gestellt von einem User, dessen Mutter das Foto geschossen haben soll.

Mit der Frage dabei: „Seit wann leben da Schildkröten?“ Eine Antwort auf die Frage kann kein User geben, aber viele beteuern, die Schildkröten auch schon mal gesehen zu haben.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Bahn-Chaos im Ruhrgebiet löst sich langsam wieder auf

Frau und Kind steigen in die falsche Bahn - und legen den Zugverkehr am Bochumer Hauptbahnhof lahm

-------------------------------------

Und es geht noch weiter: Selbst am Ümminger See, Kemnader See und auch im Hiltroper Park wollen Facebook-Nutzer schon Schildkröten gesehen haben.

Die Stadt hingegen ist sich sicher: „Unsere Mitarbeiter vor Ort haben noch keine Schildkröten gesehen. Daher können wir das Gerücht nicht bestätigen.“

Man setze die Tiere einfach aus

Wie sie dorthin gekommen sein sollen: Auch darüber ist man sich bei Facebook einig. „Man setzt die Tiere einfach aus“, meint eine Nutzerin. Viele andere sind sich sicher, dass die Tiere ihren Weg selbst aus den heimischen Gärten in die freie Wildbahn finden.

Alle sind sich aber einig, dass es den Schildkröten dort gut geht.

Das geschieht, wenn dort wirklich eine Schildkröte gesichtet wird

Bei der Stadt Bochum gibt es nach eigener Aussage eine einfache Vorgehensweise, falls die Mitarbeiter dort doch mal eine Schildkröte sehen sollten.

„Dann nehmen unsere Mitarbeiter sie mit und geben sie entweder im Tierpark oder einem Tierheim ab. Sollte es sich um ein gefährliches Tier wie eine Schöange handeln, wird die Feuerwehr hinzugezogen.“