Bochum

Bochumer Magier zeigt dir zwei verblüffende Tricks, die jeder lernen kann

Zauberer erklärt verblüffenden Kartentrick

Der Bochumer Zauberer Eric Greiner lässt sich von uns in die Karten schauen. Hier erklärt er einen Trick, mit dem ihr euer Publikum verblüffen könnt.

Der Bochumer Zauberer Eric Greiner lässt sich von uns in die Karten schauen. Hier erklärt er einen Trick, mit dem ihr euer Publikum verblüffen könnt.

Beschreibung anzeigen
  • Eric Greiner (22) aus Bochum ist Magier
  • Er bekommt bereits international Aufträge und mischt seine Zauberkunst mit „Cardistry“
  • Im Video lässt er uns in seine Karten schauen und zeigt zwei Tricks, die jeder lernen kann

Bochum. Etwa zehn Jahre ist es her, dass die Casting- und Mysterysendung „The next Uri Geller“ auf Pro Sieben ausgestrahlt wurde. Unter anderem führte Mentalist und Löffelbieger Geller dabei selbst seine Zauberkunststücke vor.

„Bei uns war die Sendung damals oft das Gespräch auf dem Schulhof“, sagt Eric Greiner (22) aus Bochum. „Also hab ich am nächsten Tag selbst mal einen Löffel mit in die Schule gebracht und den Trick vorgeführt.“

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Bomben-Entschärfung in Bochum: Einbrecher will Wohnung leerräumen - und scheitert an einem dummen Fehler

Plötzlich knallt es laut: Autoscheibe eines Bochumers zerspringt unvermittelt - Polizei steht vor einem Rätsel

• Top-News des Tages:

Mann findet acht Millionen Euro im Müll – die werden jetzt verbrannt

Mann begegnet Ex-Freundin in Dortmund und vergewaltigt sie tagelang in seiner Wohnung

-------------------------------------

Dann hätte er plötzlich gar nicht mehr anders gekonnt als mit der Zauberkunst weiterzumachen, sagt Greiner. Zusätzlich hätte er seine Tricks auch auf Bochumer Straßen vorgeführt und das dann mit einem Freund auf Video aufgenommen.

Einen Mitschnitt dieser Auftritte hat er schließlich bei Youtube hochgeladen. Greiner, der auf der Plattform mittlerweile fast 8.200 Abonnenten hat, zeigte die Videos dann immer wieder bei möglichst vielen Gelegenheiten.

Das und die Straßenkunst hätten ihm irgendwann ein bisschen Bekanntheit eingebracht, wie er bescheiden erklärt. „Das war sehr cool, weil die Leute mich erkannt und angesprochen haben, aber wenn man irgendwo saß und nur seinen Burger essen wollte, dann konnte es auch stressig sein“, sagt er.

Zauberer erklärt: So lasst ihr eine Spielkarte verschwinden

Der Bochumer Zauberer Eric Greiner lässt sich von uns in die Karten schauen. Hier erklärt er wie er blitzschnell eine Spielkarte verschwinden lässt.
Zauberer erklärt: So lasst ihr eine Spielkarte verschwinden

Er selbst habe früher auch das bekannte Bild des Zauberers mit Zylinder und weißem Kaninchen im Kopf gehabt und diese Vorstellung total langweilig gefunden, erklärt er. Deshalb habe er dieses Bild für sich selbst ändern wollen. Um das zu erreichen hat er eigene Kartentricks entwickelt. Zum Beispiel, dass eine vom Zuschauer gewählte Karte plötzlich im Schuh oder Handy des Künstlers auftaucht, oder in der Luft schwebt.

Greiner nutzt auch „Cardistry“

Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal: Greiner nutzt nicht nur Kartentricks, sondern auch „Cardistry“ bei seinen Auftritten. Cardistry bedeutet, dass Karten zum Beispiel beim Mischen so geschickt durch die Luft gewirbelt werden, dass man als Zuschauer fast meinen könnte, die Gesetze der Physik würden für den Mann nicht gelten.

„Ich hab mich eigentlich in der Anfangszeit nicht als Magier gesehen, sondern eigentlich nur als Typ, der ein paar Tricks kann. Irgendwann sei dann sogar ein Auftrag aus Indien gekommen, wo er mit einem Magierfreund eine Show an einer Uni gegeben hat. „Die haben uns behandelt wie Popstars“, sagt Greiner lächelnd.

Und in Zukunft? Internationaler und mehr Auftritte

Dafür habe er sich unerlaubterweise an der Schule einen Tag frei genommen und die Lehrer hätten sich später gewundert, warum er so braun zurückkam. „Aber die Lehrer haben das mit einem kleinen Augenzwinkern dann doch gut aufgenommen“, sagt er grinsend.

Für die Zukunft plant er, seine Auftritte noch internationaler und häufiger werden zu lassen. Und dass das genau so passieren wird, nimmt man ihm absolut ab.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen