Witten

Nach wilder Verfolgungsjagd: So hat sich die Polizei in Bochum für kleine Entchen eingesetzt

Die Polizei Bochum hat den kleinen Entchen geholfen, zur Mutter zurückzufinden.
Die Polizei Bochum hat den kleinen Entchen geholfen, zur Mutter zurückzufinden.
Foto: Polizei Bochum

Witten. „Ein gefährliches Raubtier, eine wilde Verfolgungsjagd und eine erfolgreiche Familienzusammenführung - was sich liest wie die Zutaten für einen Actionthriller, ist in Wahrheit die Chronologie eines tierischen Falls“: So fängt eine Meldung der Bochumer Polizei an. Die Polizeibeamten wollten am Donnerstag Entenküken helfen, zu ihrer Mama zurückzufinden.

Eine Frau aus Witten betrat in Begleitung mehrerer Kinder mit sieben Küken in einem Karton die Polizeiwache in Bochum. Eine Katze hatte die Mutter der Entlein solange über den Hof gejagt, bis diese die Flucht antrat und davonflatterte.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Imbiss-Check Ruhrgebiet: So schmecken „Peter Pomm's Puszetten“ in Duisburg-Marxloh

Nach dem Gas-Alarm in der Essener City: Arbeiter finden noch ein Leck – So geht es jetzt an der Baustelle weiter

• Top-News des Tages:

Finale von Germany's next Topmodel: Riesiger Jubel für Heidis Meeeeedchen – nur eine wird ausgebuht

Hol die Grillzange raus! Hitzewelle am Wochenende im Revier – doch Vorsicht, danach wird es richtig ungemütlich

-------------------------------------

Ganz alleine blieben die Küken zurück und irrten über den Hof. Weil die Mama-Ente nicht zurückkam, sammelten die Kinder die Entchen behutsam ein.

Entchen schnatterten am Teich ganz wild

Der Hammerteich in der Nähe identifizierte sich schnell als ursprüngliches Zuhause - die Entchen antworteten dem Geschnatter, das vom Teich herüberklang. Sofort ließen die Polizisten die Mini-Enten aus dem Karton und machten so die Familienzusammenführung perfekt.

Ente gut, alles gut

Und der Actionthriller endet mit den Worten: „Ente gut, alles gut.“ (jk)

 
 

EURE FAVORITEN