Einbrecher machen gleich vier Mal Beute

Unbekannte Täter haben am vergangenen Montag vier Einbrüche begangen. Laut Polizei hatten sie an der Universitätsstraße im Ehrenfeld eine Wohnungstür in einem Wohn- und Geschäftshaus aufgehebelt und waren mit bislang nicht bekannter Beute geflüchtet. Die Tatzeit liegt zwischen 10.50 und 12 Uhr.

An der Wittener Straße in Altenbochum wurde ebenfalls eingebrochen. Auch dort gelangten Ganoven zunächst in den Flur des Wohn- und Geschäftshauses. Sie entfernten das Türschild und den Profilzylinder einer Wohnungseingangstür und flohen mit Schmuck in unbekannte Richtung (10.30 bis 11.50 Uhr).

In der Innenstadt wurde ein Einbruch in ein Mehrfamilienhaus an der Widumestraße gemeldet. Zwischen 6 und 14 Uhr gelangten die Täter über die Hofzufahrt in das Treppenhaus. Nachdem sie eine Tür gewaltsam aufdrücken konnten, flüchteten sie mit Bargeld.

Der letzte Einbruch passierte zwischen 7 und 10 Uhr in der Heinrich-König-Straße in Weitmar. Dort hebelten die Täter die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf. Mit ihrer Beute - die Polizei konnte gestern noch nicht sagen, welche - flüchteten die Einbrecher. Die Kripo bittet um Hinweise: 0234/909-4142.

EURE FAVORITEN