Bochum

Ein Jahr nach der Brandkatastrophe: Bochumer Feuerwehr probt im Bergmannsheil den Ernstfall

Bei dem Brand vor einem Jahr kamen zwei Menschen ums Leben. (Archivbild)
Bei dem Brand vor einem Jahr kamen zwei Menschen ums Leben. (Archivbild)
Foto: dpa

Bochum. Ein gutes Jahr nach dem verheerenden Brand im Bergmannsheil hat die Bochumer Feuerwehr für einen ähnlichen Ernstfall geübt. Bei dem Feuer am 30. September letzten Jahres waren zwei Personen ums Leben gekommen.

Am Mittwochvormittag wurde deshalb eine Übung im Krankenhaus gemacht. Zunächst wurde die Brandmeldeanlage ausgelöst, woraufhin mehrere Feuerwachen Richtung Bergmannsheil fuhren.

40 Patienten von der Übung betroffen

Das Krankenhauspersonal begann währendessen bereits mit der Räumung der betroffenen Station. Insgesamt 40 Patienten waren von dieser Aktion betroffen.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Ein Jahr nach dem Brand im Krankenhaus Bergmannsheil Bochum: So steht es um das Krankenhaus

Neun Monate nach dem Großbrand in Bochum: Bergmannsheil baut neues Gebäude

Wegen Vollsperrung: Verkehrschaos am Bochumer Hauptbahnhof

-------------------------------------

Ein Trupp erkundete anschließend unter Atemschutz die Lage, Führungskräfte von Feuerwehr und Krankenhaus stimmten derweil das weitere Vorgehen ab. Nach Abschluss der Übung wurde die Einsatzstelle mit einem Hochleistungslüfter wieder vom Rauch befreit.

Insgesamt waren 20 Mitarbeiter der Feuerwehr und 15 Mitarbeiter des Krankhauses an dem Einsatz beteiligt.

(fr)

 
 

EURE FAVORITEN