Diese Stars werden beim Zeltfestival Ruhr 2016 auftreten

Die Pop-Rock-Band "Silbermond" mit Sängerin Stefanie Kloß war schon 2013 beim Zeltfestival Ruhr dabei und gehört auch 2016 zum Aufgebot.
Die Pop-Rock-Band "Silbermond" mit Sängerin Stefanie Kloß war schon 2013 beim Zeltfestival Ruhr dabei und gehört auch 2016 zum Aufgebot.
Foto: Ingo Otto / WAZ FotoPool
Das Zeltfestival Ruhr könnte 2016 Besucherrekord markieren: Denn es ist vieles von dem am Start, was hierzulande die großen Hallen füllt.

Bochum.. Mit 140.000 Besuchern reichte das Zeltfestival Ruhr 2015 an die Rekordzahlen aus dem Vorjahr heran. In diesem Spätsommer könnte eine neue Bestmarke aufgestellt werden: Zahlreiche der Bands und Künstler, die bislang verpflichtet wurden, garantieren ausverkaufte Zelte.

2008 war das Festival vom Konzertveranstalter Björn Gralla, Werbeagentur-Chef Heri Reipöler und Gastronom Lukas Rüger erfunden worden. Ihr Dreiklang aus internationalen Live-Auftritten, Kreativmarkt und Gastro-Meile hat sich am Kemnader See fest etabliert. In der nationalen Pop- und Rockmusik waren bislang nahezu alle großen Namen zu Gast in der Zeltstadt.

Saga macht den Anfang

Daran knüpft die neunte Auflage nahtlos an. Zwar steht der Auftakt ganz im Zeichen Kanadas: Saga mit dem charismatischen Sänger Michael Sadler, in den 80ern eine der weltweit angesagten Rockbands („Wind him up“) und in den letzten Jahren regelmäßig in der ausverkauften Zeche zu Gast, macht am 19. August den Anfang.

Was bis zum 4. September folgt, ist indes meist made in Germany – und mega-erfolgreich. Für Silbermond, aktuell mit „Leichtem Gepäck“ schwer im Kommen, ist das 5000 Besucher fassende Sparkassenzelt am 29. und 30. August ebenso gleich zweimal reserviert wie für die kölsche Comedy-Königin Carolin Kebekus (31. August ausverkauft, Zusatztermin am 3. September).

Sarah Connor dürfte in ihrer „Muttersprache“ am 20. August gleichsam vor vollem Haus singen wie Gregor Meyle (26. August), der dank der TV-Show „Sing meinen Song“ die längst verdiente Anerkennung als Singer/Songwriter erfährt und jüngst den Ruhrcongress füllte.

Santiano, Jini Meyer, Luxuslärm, Mark Forster und Namika

Ebenso beim ZFR 2016 zu Gast und in deutschen Landen nicht minder populär: der generationsübergreifend mitreißende Shanty-Chor Santiano, Jini Meyer und ihre Iserlohner Jungs von Luxuslärm, Mark Forster, Namika, die mit „Lieblingsmensch“ den Radio-Hit 2015 landete, Joris („Herz über Kopf“) und Bosse mit seinem neuen Album „Endtanz“.

Zum Zeltfestival-Inventar zählen Schlagerkönig Dieter Thomas Kuhn, Helge Schneider, Gerburg Jahnke und Frank Goosen. Ben Redelings bringt Calli Calmund zu seinem Scudetto-Abend mit. Auf sein Heimspiel freut sich zum ZFR-Finale das Bochumer Hardrock-Urgestein Axel Rudi Pell.

Zehn Veranstaltungen sind bereits seit November im Verkauf. „Dafür wurden schon 10.000 Tickets abgesetzt“, berichteten Björn Gralla und Lukas Rüger am Mittwoch vor der Presse in der Sparkasse. Ab heute sind auch Karten für die 13 zusätzlichen Shows im Vorverkauf (u.a. mit Blumentopf, Boy, Wirtz und Olli Schulz). Das Gesamtpaket mit bis zu 40 Veranstaltungen soll bis April geschnürt sein.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen