Bochum

Die „Next Generation“ erhebt ihre Stimme

NEXT GENERATION - DAS STÜCK von Nuran David Calis mit Jugendlichen aus dem ganzen Ruhrgebiet.
NEXT GENERATION - DAS STÜCK von Nuran David Calis mit Jugendlichen aus dem ganzen Ruhrgebiet.

Bochum. . Unter dem Titel „Next Generation - das Stück“ wurde am Schauspielhaus das Resultat einer einjährigen Projektarbeit von 37 Jugendlichen aus dem Ruhrgebiet aufgeführt. Es wurde ein knallbunter, aber auch nachdenklicher Abend.

Die Jugend rebelliert nicht mehr. Die Jugend von heute säuft sich jedes Wochenende ins Koma, ist unpolitisch und hat keine Werte. Es ist die „Generation Web 2.0“ und gleichzeitig auch die „Next Generation“. Und wenn die plötzlich die Bühne des Schauspielhauses stürmt wird deutlich: Es gibt viel Etiketten für die „Jugend von heute“, aber so einfach lässt sie sich nicht in Schubladen stecken .

An neun Orten

Unter dem Titel „Next Generation - das Stück“ wurde das Resultat einer einjährigen Projektarbeit von 37 Jugendlichen aus dem Ruhrgebiet (die WAZ berichtete) unter der Leitung von Regisseur Nuran David Calis aufgeführt. An neun Orten im Revier haben die Jugendlichen mit Filmemachern, Musikern und Theatermachern ihre Visionen von Zukunft und dem Zusammenleben von Morgen entworfen.

Lebenswirklichkeiten

Und die wurden nun auf der Bühne getanzt, gesungen, gerappt, fantasiert und beschworen: 37 Zukunftsvisionen und 37 Lebensgeschichten werden in „Next Generation“ zu einem Sammelsurium an jugendlichen Lebenswirklichkeiten und visionären Zukunftsentwürfen, so knallbunt wie eine Disco-Kugel und so ernst wie die Integrationsprobleme im Ruhrgebietsalltag.

Mitreißende Authentizität

„Wie heißt du, woher kommst du und was ist dein Traum?“, diese Fragen zogen sich wie ein roter Faden durch das szenische Getümmel und entlockten Lebensgeschichten zwischen Asylantenheim und Krieg im Heimatland, Sehnsüchte von „Haus und Familie“ bis „Eine Woche Weltfrieden“. So ausgelassen die 37 Schauspieler bei selbst geschriebenen Raps und Club-Tanzeinlagen auch tanzten, so kritisch feuerten sie im nächsten Moment in Richtung Integrationspolitik, Rassismus und sogar Kulturhauptstadt. Kein Stücktext aus einem Guss, sondern eine mal ungestüm-impulsive, mal nachdenklich-kritische Collage mit mitreißender Authentizität und ansteckendem Visionismus: Zukunft, made by „Next Generation“.

 
 

EURE FAVORITEN