Die Anlaufstelle für Neu-Bochumer

Heike Ritter-Hintz hat die Serviceagentur „bee home“ gegründet.
Heike Ritter-Hintz hat die Serviceagentur „bee home“ gegründet.
Foto: WAZ FotoPool
Heike Ritter-Hintz will mit ihrer Serviceagentur Zugezogenen helfen, die Stadt kennen zu lernen. Auch in Sachen Lifestyle steht sie mit Rat und Tat zur Seite.Als „Ruhrgebietspflanze“schätzt sie in der Region die Orte, Menschen und Ereignisse. Ihr Motto: „Bochum, ich hänge an dir“.

Bochum.. Die Kommunikationswissenschaftlerin Heike Ritter-Hintz (47) hat mit „bee home“ eine Serviceagentur für Neu-Bochumer und viel beschäftigte Berufstätige gegründet.

Was bietet Ihre Agentur an?

Heike Ritter-Hintz: Ich biete Serviceleistungen an für Bürger, die neu in der Stadt sind und nicht wissen, in welchen Park sie mit ihrem Hund gehen können, welches Sportstudio zu ihren Bedürfnissen passt oder wo ihre Tochter zum Kinderarzt gehen kann. Ich berate auch in Sachen Stadtteile, manche eignen sich ja besser für Singles, anderen wiederum für Familien.

Wer ist ihre Zielgruppe?

Ritter-Hintz: In erster Linie die Personalchefs von Unternehmen, die Leute einstellen, die dafür nach Bochum ziehen und sich zurecht finden müssen, zum Netzwerken aber wenig Zeit haben.

Wie sind Sie auf ihre Geschäftsidee gekommen?

Ritter-Hintz: In Bochum findet gerade ein Umbruch statt. Unternehmen wie Nokia und Opel ziehen sich zurück, gleichzeitig will man die Stadt attraktiv für neue Unternehmen machen. Wenn ein Unternehmen einen Bewerber an sich binden will und der vielleicht die Auswahl zwischen Hamburg und Bochum hat, kann das Unternehmen punkten, wenn es ihm jemanden an die Seite stellt, der ihn mit seiner neuen Umgebung vertraut macht und ihm das Einleben erleichtert.

Wie läuft Ihre Arbeit ab?

Ritter-Hintz: Ich habe Fragebögen entwickelt, um möglichst viel über meine Kunden zu erfahren. Da gibt es zum Beispiel Fragen zum Lifestyle und über die Hobbys der Kinder und der Ehefrau. Zu Beginn kann es eine individuelle Stadtführung geben. Bochum ist ja eine Stadt, die nicht gleich auf den ersten Blick bezaubert, auf den zweiten und dritten aber schon. Ein weiterer Teil meiner Arbeit ist das Lifestyle-Management für Vielbeschäftigte, die sich eher an Privatpersonen richtet. Wenn ein Arzt Weihnachtsgeschenke für seine Arzthelferinnen kaufen möchte, aber keine Zeit dafür hat, biete ich einen persönlichen Shopping-Service an. Oder ich organisiere ein Wellnesswochenende für den Ehemann, der seine Frau überraschen möchte.

 
 

EURE FAVORITEN