Essen

Deutscher Wetterdienst verlängert Warnung vor Sturmtief „Herwart“ für das Ruhrgebiet

Wetterdienste warnen vor heftigen Sturmböen.
Wetterdienste warnen vor heftigen Sturmböen.
Foto: imago/Christian Ohde

Essen. Noch immer wütet Sturmtief „Herwart“ über Deutschland. Auch wenn das Ruhrgebiet wohl am schlimmsten über Nacht und in den frühen Morgenstunden getroffen wurde, ist die Gefahr noch nicht vorbei.

Im Gegenteil: Der Deutsche Wetterdienst hat jetzt die Wetterwarnung für Teile des Ruhrgebiets bis 18 Uhr verlängert. Eigentlich wurde nur bis 16 Uhr vor Sturmböen gewarnt.

-------------------------------------

• Mehr zum Sturm:

Böen bis 94 km/h: Sturmtief „Herwart“ fegt über NRW – das sind die Folgen

„Herwart“ tobt: Bahn stoppt Züge – Ausnahmezustand in Berlin

Wegen Orkanböen am Sonntag: Deutsche Bahn ermöglicht dir kostenlose Ticket-Stornierung für den Fernverkehr

-------------------------------------

In den Revierstädten Duisburg, Essen, Mülheim, Oberhausen, Bochum, Gelsenkirchen, Dortmund, Herne und Bottrop gilt nun aber: Pass bis in die Abendstunden auf dich auf.

Noch bis Montag 10:30 Uhr kann es Windböen bis 60 km/h geben.

Der DWD rät vor allem, sich vor herabfallenden Gegenständen wie Ästen zu schützen. Dabei gilt vor allem: Meide Parks und Wälder! (dso)