Bochum

Tausende Menschen auf der Straße: Groß-Demo in Bochum – darum geht's!

In Bochum gab es eine Großdemonstration. (Symbolbild)
In Bochum gab es eine Großdemonstration. (Symbolbild)
Foto: Dietmar Wäsche / FUNKE Foto Services

Bochum. 4.000 Menschen haben am Samstag an einer Großdemonstration in Bochum teilgenommen. Dabei wurde für sichere Fluchtrouten demonstriert und zu einer Entkriminalisierung der Seenotrettung aufgerufen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Wegen Bauarbeiten: Diese Straßenbahnlinie in Bochum wird bald durch Busse ersetzt

Wetter am Wochenende für Essen, Duisburg, Bochum und Co.: Das Ruhrgebiet hat den Sommer zurück!

• Top-News des Tages:

Paukenschlag bei Michael Wendler: Schlagerstar trennt sich von seiner Frau – nach fast 30 Jahren!

Roman Weidenfeller trennt sich von seiner Frau Lisa – gibt es einen Weltmeister-Fluch?

-------------------------------------

Der Demonstrationszug bewegte sich vom Bochumer Hauptbahnhof über Viktoriastraße bis zum Dr.-Ruer-Platz.

An der Demonstration beteiligten sich unter anderem die Medizinische Flüchtlingshilfe, die Arbeitsgemeinschaft der evangelischen Jugend oder auch der Deutsche Gewerkschaftsbund.

Wie die Polizei auf Anfrage von DER WESTEN erklärte, verlief die Demonstration insgesamt friedlich. (jp)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen