Deckenteile könnten herabfallen: Bochum sperrt 34 Turnhallen

Der Sportunterricht in Bochum könnte an vielen Schulen erstmal ausfallen.
Der Sportunterricht in Bochum könnte an vielen Schulen erstmal ausfallen.
Foto: dpa
An vielen Bochumer Schulen droht der Sportunterricht länger auszufallen: Die Stadt hat 34 Turnhallen gesperrt, weil Deckenteil herunterfallen könnten.

Bochum. Eine Woche vor Beginn des neuen Schuljahres hat die Stadt Bochum 34 Turnhallen wegen der Gefahr herabfallender Deckenteile geschlossen. An den betroffenen Schulen droht ein wochenlanger Ausfall des Sportunterrichts.

Im Juli waren in einer Halle Deckenteile herabgefallen. Die Stadt hatte darauf 34 weitere Hallen mit ähnlicher Konstruktion ermittelt. Bei der Überprüfung von sechs dieser Hallen hätten sich fünf als statisch nicht ausreichend stabil erwiesen, sagte am Mittwoch Stadtsprecher Thomas Sprenger. Daraufhin seien die 34 Hallen gesperrt worden.

Gesperrte Hallen sollen bis September überprüft werden

Die gesperrten Hallen sollen bis September nach und nach überprüft werden. Wie lange die Sanierung von Hallendecken dauert, die nicht sicher genug sind, steht nicht fest. Sporthallen, in denen Asylbewerber untergebracht sind, sind nicht betroffen. Insgesamt gibt es in Bochum mehr als 80 Sporthallen. Die übergeordnete Schulaufsicht ist nach Angaben der Stadt informiert. (dpa)

 
 

EURE FAVORITEN