Darmkrebs im Blickpunkt

Darmkrebs ist die zweithäufigste Krebserkrankung Deutschlands. Die Kampagne „Durch dick & dünn – Leben mit Darmkrebs“ soll Ärzte, Patienten und Angehörige informieren.
Darmkrebs ist die zweithäufigste Krebserkrankung Deutschlands. Die Kampagne „Durch dick & dünn – Leben mit Darmkrebs“ soll Ärzte, Patienten und Angehörige informieren.
Vorbeugung, Früherkennung, Therapien und Nachsorge bei Darmkrebs: Über diese Themen informieren Experten am Samstag, 1. Dezember, im Park Inn-Hotel an der Massenbergstraße.

Bochum. Darmkrebs ist die zweithäufigste Krebserkrankung, an der mehr als sechs Prozent aller Deutschen im Laufe ihres Lebens erkranken. Der Pharmakonzern Roche initiierte 2009 die Aktion „Durch dick & dünn – Leben mit Darmkrebs“. Im Rahmen dieser Kampagne kommen Ärzte, Patienten und Angehörige am Samstag in Bochum zusammen. OB Ottilie Scholz ist Schirmherrin. Die Moderation übernimmt Jan Hofer, Sprecher der ARD-Tagesschau.

Mit Unterstützung des Darmzentrums Ruhr (Standorte in Bochum sind das Knappschaftskrankenhaus, St.-Josef-Hospital und Bergmannsheil) wird ab 11 Uhr in Interviews und Filmeinspielern umfassend und verständlich über alle Aspekte der Krebserkrankung aufgeklärt. Zu den teilnehmenden Bochumer Medizinern zählen Prof. Dr. Irenäus Adamietz, Dr. Astrid Marek und Prof. Dr. Waldemar Uhl (alle St.-Josef-Hospital), Dr. Anja Figge und Prof. Dr. Anke Reinacher-Schick (beide Knappschaftskrankenhaus) und Dr. Jörg Willert (Bergmannsheil).

Zwischen 14.30 und 15.30 Uhr werden parallel zwei Workshops zu den Themen „Therapie und Nebenwirkungen“ (Leitung: Prof. Dr. Reinacher-Schick) und „Ernährung bei Darmkrebs“ (Leitung: Dr. Anja Figge) angeboten. Die Teilnahme an den Workshops ist ebenfalls kostenlos. Allerdings bitten die Veranstalter hier um Anmeldungen unter 0221/27 23 59 34 oder per E-Mail: info@darmkrebszentrale.de