Bochum

Corona-Impfung in NRW: Bochumer stinksauer über Terminpanne – „Stundenlange Wartezeit verunsichert noch mehr“

Der Ansturm auf die Corona-Impfung ließ Server zusammenbrechen. (Symbolbild)
Der Ansturm auf die Corona-Impfung ließ Server zusammenbrechen. (Symbolbild)
Foto: shutterstock/ Rido/wir pflegen e. V./obs

Bochum. Am 25. Januar hatte die Terminvergabe für die Corona-Impfung aller Menschen über 80 Jahre in NRW begonnen. Doch die lief alles andere als reibungslos.

Zunächst war der Ansturm auf die Corona-Impfung in NRW so groß, dass Server der Website www.116117.de und auch die entsprechende telefonische Hotline zusammengebrochen waren. Das sorgte für Unmut aus der Politik.

Terminvergabe für die Corona-Impfung in NRW ärgert viele Menschen

Und auch viele Menschen, die durch Angehörige betroffen waren, äußerten sich genervt. Ein Bochumer hat sich an DER WESTEN gewandt und war sehr sauer über die ganze Situation.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Impftermin in NRW: 116117 zum Start zusammengebrochen – Kassenärztliche Vereinigung: „Jeder wird Termin bekommen“

Corona: Nachbarn kleben heftigen Wut-Zettel an Wohnungstür – „Ihre Sexpartner verpesten unseren Gang“

TikTok: Nach Tod von 10-Jähriger bei Challenge – drastische Konsequenzen bei der App?

München: Labor entdeckt gefährliche Mutations-Entwicklung! Karl Lauterbach spricht Klartext – „Beunruhigend“

-------------------------------------

„Es war ausreichend Zeit das Vorgehen koordiniert zu planen. Meine Eltern sind beide über 80 und sind noch "rüstig". Mit der Technik über Internet und Handy sind sie durchaus überfordert. Stundenlange Warteschleife bei telefonischer Anfrage... Das verunsichert sie nur noch mehr“, sagt der Bochumer entrüstet.

>>> Corona: 7-Jähriger erhält Post von der Bundesregierung – der Grund ist wohl sein Vorname

Eltern seien verunsichert

Zudem würden sich seine Eltern gerne zeitgleich impfen lassen. Das gehe aber nicht, da jeder einen individuellen Impftermin bekommt. Auch das trage bei seinen Eltern zur Verunsicherung bei.

Auch andere Menschen beschweren sich über die Terminvergabe auf der Facebook-Seite von DER WESTEN.

  • „Die wollen ein doch vera* Erst stürzt der Server ab & telefonisch auch, dann die Registrierung andauert mit technischer Fehler, dann klappt die Registrierung mitten in der Nacht und keine Termine verfügbar. Frage mich, wer hier das Konzept geschrieben hat ohne sich über die Auswirkungen Gedanken gemacht zu haben.“
  • „Habe versucht für meine Schwiegereltern einen Termin online zu machen. Warte seit ca. 2 Stunden auf die Bestätigungsmail. Bis jetzt keine Antwort. Telefonisch geht es auch nicht, da ständig die Leitung besetzt ist. Wenn das so weiter geht, impfen wir noch im Jahr 2022. “
  • „Bei der langen Vorbereitungszeit hätte man auf eine bessere Organisation hoffen können..Für alleinstehende Senioren über 80 kaum zu bewältigen,viel zu kompliziert über die Internetseite einen Termin zu vereinbaren!“

Andere berichten wiederum, dass sie keinerlei Probleme gehabt haben. Und fragen auch demonstrativ: „Um 15.10 Uhr beide Termine problemlos gebucht. Was hat die Politik mit überlasteten Leitungen zu tun?“

Armin Laschet spricht trotzdem von gelungenem Start

Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) sprach trotz der Anlaufschwierigkeiten von einem gelungenen Start. „Zehntausende haben heute Termine bekommen“, sagte er. Die SPD im Düsseldorfer Landtag nannte die Probleme „Impfchaos“ und beantragte eine Aktuelle Stunde zur Impfstrategie im Landtag. Sie wurde für Mittwoch angesetzt.

„Niemand muss sich Sorgen um seine Impfung beziehungsweise seinen Termin machen“, betonten die Organisatoren. „Jeder, der geimpft werden möchte, wird drankommen, aber eben nicht sofort. Niemand muss befürchten, zu spät zu kommen.“ (fb/dpa)

 
 

EURE FAVORITEN