Bochum

Chaos am neuen Busbahnhof in Bochum! ZOB wird Parkplatz für Restaurantgäste - jetzt schaltet die Stadt sich ein

Der neue Busbahnhof in Bochum ist fertig

Ein Jahr hat der Bau des Busbahnhofes in Bochum gedauert.

Ein Jahr hat der Bau des Busbahnhofes in Bochum gedauert.

Beschreibung anzeigen
  • Der neue ZOB in Bochum verwandelt sich momentan in einen Parkplatz für Hungrige
  • Dort herrscht allerdings Parkverbot
  • Die Stadt will verstärkt gegen die Falschparker vorgehen

Bochum. Kaum ist er da, gibt es bereits Probleme am neuen Busbahnhof (ZOB) in Bochum. Der Grund: Im Gebäude des Hauptbahnhofs sind mehrere Schnellrestaurants gelegen, deren Kunden unter anderem mit dem Auto anreisen und dann direkt vor dem Gebäude parken.

Für normale Autos ist allerdings schon die Einfahrt in diesen Bereich verboten. Deutlich macht das bisher aber lediglich ein Schild, das die „vorgeschriebene Fahrtrichtung geradeaus“ anzeigt.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Betreten verboten! Dieses fette Bußgeld droht dir ab sofort, wenn du in Bochum in den Wald gehst

Katze getötet und einfach weitergefahren: So drastisch macht eine Bochumerin ihrem Ärger jetzt bei Facebook Luft

Unfassbare Challenge, um im Netz anzugeben: Schüler legen Brand in Wittener Krankenhaus

-------------------------------------

Schilder, die auf das Parkverbot hinweisen, gibt es bisher noch nicht. Die Stadt Bochum ist aber bereits auf das Problem der Falschparker aufmerksam geworden. Katrin Müller von der Öffentlichkeitsarbeit der Stadt sagt: „Das Problem ist bekannt, auch im Zusammenhang mit dem Schnellrestaurant.“

Dem Umstand der hungrigen Falschparker will man bei der Stadt so begegnen, dass am ZOB in nächster Zeit verstärkt Falschparker kontrolliert werden. „Wer da parkt, der bekommt ein Knöllchen“, sagt Müller. Wer erwischt wird, zahlt also für sein Menü direkt 20 Euro mehr.

Am ebenfalls dort gelegenen Hotel Ibis Styles sieht das etwas anders aus, wie von dortigen Mitarbeitern zu hören ist. Weil Gäste ihr Gepäck in das Hotel bringen müssten, sei ein kurzer Halt dort erlaubt.

Stadt Bochum hat weitere Schilder geplant

Wann Schilder kommen, die allerdings eindeutig zeigen, dass für den Bereich des Busbahnhofes die Durchfahrt im Normalfall verboten ist, das ist bisher unklar. Geplant ist ein solches Schild aber, wie die Stadt Bochum mitteilt. Außerdem auch eine dicke, durchgezogene Linie, die das Verbot unterstreicht.

Tipp: Vielleicht demnächst lieber das Auto zu Hause lassen, wenn du am Hauptbahnhof das „Restaurant Zur Goldenen Möwe“ besuchen willst. Oder einfach den Bus nehmen.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen