Bürger-Brunch wirbt fürs Musikzentrum

Das  Jugendsinfonieorchester der Musikschule ist mit dabei. Foto: Olaf Ziegler / WAZ FotoPool
Das Jugendsinfonieorchester der Musikschule ist mit dabei. Foto: Olaf Ziegler / WAZ FotoPool
Foto: WAZ FotoPool / Olaf Ziegler

Bochum. Unter dem Motto „Ja! zum Musikzentrum“ steht der Bürger-Brunch, zu dem die Stiftung Bochumer Symphnie, die Bochumer Symphoniker und die Musikschule am Sonntag, 24. Juni, einladen.

Von 11 bis 18 Uhr verwandelt sich der für das Musikhaus vorgesehene Bauplatz an der Viktoriastraße in eine kulturelle Meile, bei dem das Künstlerische und das Kulinarische sich ergänzen. 25 Ensembles spielen auf, es gibt Grill- und Getränkestände, nur: einer wird ausnahmsweise nicht musizieren, sondern ein bislang nur Eingeweihten bekanntes Talent öffentlich zeigen.

Der Maestro als Grillchef

Generalmusikdirektor Steven Sloane verstärkt die Teams der auf dem Platz vertretenen Bermuda-Gastronomie und wird auf dem Rost lecker Hamburger zubereiten. Weswegen mancher im Organisasationskomitee den Bürger-Brunch bereits zum „Burger-Brunch“ um-amerikanisierte…

„Mit unserem Info-Tag an der Marienkirche wollen wir den Bochumern einen kleinen Einblick davon geben, wer unser Musikzentrum zukünftig mit Leben füllt“, so Britta Freis, Geschäftsführerin der Stiftung Bochumer Symphonie. Denn nicht nur die BoSy, sondern auch die Musikschule und viele weiter musikalische Akteure freuten sich auf das Haus, weiß sie.

Vom musikalischen Startschuss um 11 Uhr, den der Philharmonische Chor mit einem Gemeinschaftssingen für alle Gäste markiert, werden bis zum Abend 300 Teilnehmer in 25 Ensembles ein singendes, klingendes Programm präsentieren. Schüler der Musikschule spielen ebenso auf wie die BoSy und die JeKi-Kinder der Rudolf Steiner Schule Langendreer. Von der Blechbläser-Fanfare bis zum Konzert des Jugendsymphonieorchester, von Kaffeehausmusik bis zum Pauken-Solo reichen die Programmpunkte.

„So wollen wir einen Vorgeschmack geben, wie es einmal sein könnte, wenn das Musikzentrum als Haus für alle Musikfreude steht“, sagt Freis. Verschieden Bochumer Gastronomiebetriebe werden für das leibliche Wohl der Besucher (bis schönem Wetter werden bis zu 2000 Interessierte erwartet) sorgen. Sie alle stellen ihren Einsatz am Sonntag in den Dienst der Sache: „Der Gesamterlös des Tages kommt komplett der Stiftung zu Gute“, so Freis.

 
 

EURE FAVORITEN